20:45 06 Juni 2020
SNA Radio
    Bilder

    Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt

    Zum Kurzlink
    212114
    Abonnieren
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    • Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt
    © Sputnik / Alexey Malgavko
    Der Bau erfolgt seitens Taman in Richtung Krim auf zwei Spuren.

    Die Bauarbeiter der Bahnstrecke auf der Krim-Brücke haben die Hälfte der Schienen in beiden Richtungen verlegt. Der Verlauf der Arbeiten – in der Fotostrecke von Sputnik.

    Die Bauarbeiter haben 19 von 38 Kilometern der Schienen der Krim-Brücke in beiden Richtungen aus Taman auf die Krim verlegt, wie der Leiter des Bauauftragnehmers, Jewgeni Tschibyschew, sagte. Die Eisenbahnstrecke ist für den Verkehr von Zügen mit einem Gewicht von bis zu 7100 Tonnen bei Temperaturen von minus 27 bis plus 57 Grad Celsius bestimmt. Die Durchlässigkeit – bis zu 47 Zugpaare pro Tag.

    >>>Amur-Brücke: So sieht das neue russische Mega-Projekt aus<<<

    Die Brücke aus der Region Krasnodar auf die Krim ist die längste in Russland und 19 Kilometer lang. Der Beginn des Autoverkehrs war zwar für Dezember 2018 geplant, die Arbeiten wurden aber früher abgeschlossen. Der Auto-Abschnitt der Brücke über die Straße von Kertsch wurde von Russlands Präsident Wladimir Putin  am 15. Mai 2018 eröffnet. Für den Autoverkehr wurde die Brücke am nächsten Tag freigegeben. Die Eröffnung des Bahnverkehrs ist für Dezember 2019 geplant.

    Zum Thema:

    WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise
    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    „Kriegsgebiet Weltraum“: Space Force, Pentagon und NASA planen „Planetares Defensiv-System“
    Berlin: Schweigedemo aus Solidarität mit weltweiten George-Floyd-Protesten – Video
    Tags:
    Eisenbahnbrücke, Bau, Bauarbeiten, Brücke, Straße von Kertsch, Kertsch, Krasnodar, Krim, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder

    • Kein Rassismus auf der Welt
      Letztes Update: 20:12 06.06.2020
      20:12 06.06.2020

      „Silent Demo“ gegen Rassismus in Berlin – Bilder

      Der brutale Tod des Schwarzen George Floyd bei einem Polizeieinsatz in den USA bewegt auch Deutschland. Tausende Menschen gehen auf die Straße. Sie prangern Rassismus an, nicht nur in den USA. Allein am Alexanderplatz in Berlin waren es am Samstag nach Polizeiangaben rund 15.000 Teilnehmer, die Veranstalter hatten mit 1500 Teilnehmern gerechnet.

      17
    • Floyd-Proteste in Washington am 3. Juni 2020
      Letztes Update: 20:01 05.06.2020
      20:01 05.06.2020

      Nach Tod von George Floyd: Proteste in Washington in Bildern

      Der Tod des 46-jährigen Afroamerikaners George Floyd, der am 25. Mai bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis ums Leben kam, hat Unruhen in mehreren US-Städten verursacht.

      11
    • Letztes Update: 17:30 05.06.2020
      17:30 05.06.2020

      Die Krim im Miniformat

      Im Park „Kleine Krim auf der Hand“ kann man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Bachtschissaraj, Sewastopol, Jalta, Simferopol, Alupka, Sudak, Kertsch und anderen Städten der Halbinsel sehen. Diese bewundernswerte Sammlung zeigt Ihnen Sputnik in dieser Fotostrecke – klicken Sie sich durch!

      10
    • Demonstrantin am Reichstagufer
      Letztes Update: 20:34 02.06.2020
      20:34 02.06.2020

      PKW-Gegner protestieren vor Berliner Kanzleramt

      Am heutigen Dienstag haben mehrere Aktivistenbewegungen, darunter BUND, NaturFreunde und Fridays for Future, vor dem Kanzleramt für eine Verkehrswende und gegen die Subventionierung von Verbrennungsmotoren demonstriert. Sputnik war vor Ort und präsentiert Ihnen nun Bilder von der Protestaktion.

      20