20:49 25 Januar 2020
SNA Radio
    Bilder

    Nord Stream 2 auch an Land auf einem guten Weg – Fotos von der Anlandestation Lubmin

    Zum Kurzlink
    71432
    Abonnieren
    • Bestehende Anlandestation von Nord Stream 1
    • Baustellenromantik mit Blick auf die Gasexportstation der Firma GASCADE
    • So unscheinbar sehen die beiden so genannten Anlandestutzen der Nord Stream 2 aus, die aus dem Meer über einen Mikrotunnel auf der Anlandestation Lubmin zu Tage treten.
    • Baustellenromantik mit Blick auf aktives und inaktives Equipment
    • Die Europäische Gas-Anbindungsleitung EUGAL ist die Weiterführung der Nord Stream 2. Hier eine der sechs so genannten Absperrstationen auf dem Gebiet Mecklenburg-Vorpommerns, in der Nähe von Pasewalk.
    • Bereitstehende Rohre für die Verlegung der EUGAL, hier in der Nähe von Pasewalk, Mecklenburg-Vorpommern.
    • Teil des Entwicklungsplanes für das ehemalige Gelände des DDR-Atomkraftwerkes Lubmin ist auch eine Marina am Rande der erweiterten Kanalzufahrt zum Kraftwerksgelände.
    • Bereitstehende Rohre für die Verlegung der EUGAL, hier in der Nähe von Pasewalk, Mecklenburg-Vorpommern.
    • Die innen und außen beschichteten Rohre der Nord Stream 2 haben unterschiedliche Metallstärken von 47mm bis - hier im Bild zu sehen - 24mm. Die unterschiedliche Stärke erklärt sich von den unterschiedlichen Drücken, die in der Leitung herrschen.
    • Nord Stream 2 Sprecher Stefan Ebert erklärt die Dimensionen und Einzelheiten der Baustelle Nord Stream 2 Anlandestation Lubmin.
    • Die Exportstation der Firma GASCADE liegt direkt neben der Anlandestation von Nord Stream 2. Sie nimmt das angelandete Gas entgegen und kümmert sich um alle notwendigen technischen Details der Weiterleitung in die diversen deutschen und europäischen Gasversorgungsnetze.
    • Die temporäre Baustellenleitung, davor ein Segment des so genannten Mikrotunnels, mit dem die Rohre von Nord Stream 2 rund 700 Meter vom Meer zur Anlandestation geleitet werden, um Umweltrisiken zu vermeiden.
    © Sputnik / Valeri Schiller / Andreas Peter
    Bestehende Anlandestation von Nord Stream 1

    Die Erdgaspipeline Nord Stream 2 liegt im Wesentlichen im Zeitplan. Die Fertigstellung ihrer unterschiedlichen Bauabschnitte ist weit vorangeschritten, was sich vor allem auch am deutschen Anlandepunkt Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern zeigt.

    Dort hat Sputnik sich umgesehen und einige Eindrücke für Sie gesammelt.

    >>>Trotz EU-Resolution: So wird Nord Stream 2 gebaut — FOTOs<<<

    Zum Thema:

    „Ernste Herausforderung“: Xi Jinping wegen „zunehmender Ausbreitung“ von Coronavirus besorgt
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Pompeo schimpft mit Moderatorin nach Fragen zur Ukraine-Politik – Medium
    Möglicher Virus-Überträger: Ekel-Video zeigt Frau beim Verzehr von Fledermaus
    Tags:
    Gaslieferungen, Gaspipeline, Nord Stream 2, Opal, Nord Stream AG, Gazprom, Mecklenburg-Vorpommern, Baltikum, Ostsee, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder