SNA Radio
    Bilder

    PR-Agent von Untoten: Zum Jahrestag des Todes des Vampirvaters

    Zum Kurzlink
    197
    • Max Schreck in dem Film Nosferatu, eine Symphonie des Grauens (1922)
    • Bela Lugosi in dem Film Dracula (1931)
    • Christopher Lee als Graf (r.) und Peter Cushing als sein Widersacher Van Helsing in dem Film Dracula (1958)
    • Isabelle Adjani und Klaus Kinski in dem Film Nosferatu: Phantom der Nacht (1979)
    • Frank Langella in dem Film Dracula (1979)
    • Gary Oldman in dem Film Bram Stoker’s Dracula (1992)
    • Luke Evans in dem Film Dracula Untold (2014)
    Bram Stoker wurde am 8. November 1847 in der Nähe von Dublin geboren. Bis zu seinem siebten Lebensjahr konnte der Schriftsteller weder stehen noch gehen. Diese Erfahrung spiegelte Bram in seinen Geschichten wider, die häufig von Tod oder ewigem Schlaf handeln. Auf dem Foto: Max Schreck in dem Film "Nosferatu, eine Symphonie des Grauens" (1922)

    Am 20. April 1912 starb der Schöpfer des berühmtesten Vampirs der Welt – der irische Schriftsteller Abraham „Bram“ Stoker. Sein „Graf Dracula“ war das Vorbild und die Inspiration für viele Verfilmungen und Vampir-Geschichten.

    Sputnik stellt Fotos der Schauspieler vor, die die Idee des Schriftstellers auf dem Bildschirm verwirklichten.

    Tags:
    Film, Tod, Roman „Graf Dracula“, Abraham „Bram“ Stoker, Vampir
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder