Widgets Magazine
05:15 24 Juli 2019
SNA Radio
    Bilder

    Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau

    Zum Kurzlink
    3970
    • Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau
    • Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau
    • Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau
    • Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau
    • Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau
    • Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau
    • Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau
    • Ein Foto, das alles veränderte: Kassim Alkadim feiert Geburtstag in Moskau
    © Sputnik / Alexei Kudenko
    Kassim stammt aus der zentralirakischen Stadt Kerbela. Bekannt wurde er durch das Foto „Der Wunsch zu leben“ des Fotografen Taisir Mahdi, das beim internationalen Andrej-Stenin-Fotowettbewerb im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde. Am Samstag ist er in Begleitung seines Vaters Mohammed in Moskau für medizinische Untersuchung und Prothetik-Behandlung eingetroffen. Auf dem Foto: Kassim besucht an seinem Geburtstag das Stadion „Otkrytije Arena”.

    Der junge Iraker Kassim Alkadim, der vor einigen Jahren sein linkes Bein durch eine Antipersonenmine verlor, ist nach Moskau gekommen, um das Spiel zwischen den Fußballvereinen Ufa und Spartak Moskau im Rahmen der russischen Meisterschaft zu eröffnen. Während seines Aufenthalts in der russischen Hauptstadt hat er auch seinen 13. Geburtstag gefeiert.

    Die denkwürdigen Momente von Kassims Reise - in der aktuellen Sputnik-Fotostrecke.

    Tags:
    Geburtstag, Leben, Foto, Junge, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Letztes Update: 17:42 23.07.2019
      17:42 23.07.2019

      Den Elbrus besteigen

      Der Elbrus ist der höchste Berg in Europa und lockt etliche Gipfelstürmer aus aller Welt an. Zur Bergspitze führen etwa 200 Routen, die für Anfänger und natürlich auch für Profis geeignet sind. Sputnik zeigt in dieser Fotostrecke den höchsten Berg des Alten Kontinents und seine Besteiger. Klicken Sie sich durch!

      12
    • Letztes Update: 16:22 22.07.2019
      16:22 22.07.2019

      Goldene Berge: Wie auf aktivem Vulkan in Indonesien Schwefel gewonnen wird

      Im östlichen Teil der Insel Java gibt es einen atemberaubenden, jedoch sehr gefährlichen Ort – den Vulkan Kawah Ijen. Hier sind fast keine Touristen zu sehen, denn hier wird Schwefel gewonnen. Die schwere Arbeit der indonesischen Bergarbeiter zeigt diese Fotostrecke von Sputnik.

      12
    • Politische „Außenseiterin“ Wagenknecht wird 50: Leben und Leidenschaft in zehn Zitaten
      Letztes Update: 14:54 16.07.2019
      14:54 16.07.2019

      Politische „Außenseiterin“ Wagenknecht wird 50: Leben und Leidenschaft in zehn Zitaten

      von Liudmila Kotlyarova

      Die Linkenfraktionschefin Sahra Wagenknecht, die „Außenseiterin“, wie die einstige Spitzenkandidatin Luc Jochimsen sie nennt, wird in Deutschland kritisiert und umjubelt. Als unumstritten gilt wohl: Sie ist ein politisches Talent.

      10
    • Diese Pferdebahnen wurden in den Jahren von 1872 bis zur Wende zum 20. Jahrhundert in Frankreich hergestellt. In Moskau wurde die von einem Vierergespann gezogene Bahn von 1872 bis 1911 für den Personenverkehr genutzt. An besonders steilen Anstiegen wurden noch bis zu vier weitere Pferde vor den etwa vier Tonnen schweren Wagen vorgespannt. Im Salon fanden bis zu 20 Fahrgäste Platz und auf der offenen 2. Etage noch weitere 18.
      Letztes Update: 11:54 16.07.2019
      11:54 16.07.2019

      Moskauer Straßenbahnen von den Anfängen vor fast 150 Jahren bis heute

      von Hans-Georg Schnaak

      Die russische Hauptstadt hat am 13 Juli den Tag des Verkehrswesens von Moskau begangen. Unter anderem waren an diesem Tag in einer Moskauer Straße Straßenbahnen der Stadt von den Anfängen vor 147 Jahren (Pferdebahn) bis zur Gegenwart zu sehen.

      29