03:20 19 Januar 2020
SNA Radio
    Bilder

    Im Zeichen der Raute: Die Kanzlerin bei den Bayreuther Festspielen - Fotos

    Zum Kurzlink
    Von
    417109
    Abonnieren
    • 2000: Angela Merkel als CDU-Vorsitzende tief dekolletiert mit auffälliger magentafarbener Stola in Begleitung von Ehemann Joachim Sauer.
    • 2002: Merkel in wallendem Oberteil in poppig-abstraktem Muster über dem Abendkleid. Die Jacke im Stil eines Kimonos reaktivierte die Kanzlerin jüngst für ihr Erscheinen bei den Salzburger Festspielen 2019 – als „ein trendiger Seidenkimono“ wurde er von der Fachpresse goutiert.
    • 2003: In türkisblauer Abendgarderobe in Begleitung des Gatten Joachim Sauer.
    • 2004: Rot-schwarz, wie die sich abzeichnende Koalition: Angela Merkel mit feueropalroter Stola kombiniert mit einer farblich dazu passenden Tasche und langem schwarzen Rock.
    • 2005: Angela Merkel als Kanzlerkandidatin in einem langen rosenquarzfarbenen Chiffonkleid kombiniert mit einem Blazer, der die Schulter blitzen läßt. Sommerliche Temperaturen sorgten seinerzeit für einen sichtbaren Schweißfleck, der die Nation zu bewegen schien.
    • 2007: Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem bodenlangen lila Kleid. Ihr Ehemann Joachim Sauer stilsicher mit Fliege.
    • 2008: Die Kanzlerin sorgt für Furore im eleganten schulterfreien und tiefdekolletierten Kleid in Blau.
    • 2009: Der klassische Look der Kanzlerin: Diesmal in Silber!
    • 2010: Ein Rückfall zur Hose. Eigentlich gehören Robe oder langer Rock in Bayreuth zum „Guten Ton“: Angela Merkel im Two-tone-champagnerfarbenen Hosenanzug in Kombination mit einem weißen Handtäschchen.
    • 2011: Die Kanzlerin in einem schwarzen bodenlangen Kleid und einer ebenfalls schwarzen Schultertasche kombiniert mit einem knallpinken Blazer.
    • 2012: Merkel im bewährten 2008-er Modell, dem schulterfreien Kleid aus schillerndem Seidentaft. Und - das Jahr der „Causa Feinstrumpfsöckchen“. Die Kanzlerin trug Nylonsocken unter dem Kleid, damit sie sich in ihren Pumps keine Blasen läuft.
    • 2013: Die Bundeskanzlerin in einer blauen Satinkombination aus Rock und geknöpftem Blazer.
    • 2014: Pragmatische wie sparsam: Diese Kombination funktionierte schon im Vorjahr gut. Angela Merkel in Begleitung ihres Ehemannes und Klaus von Dohnanyi.
    • 2015: Kanzlerin Merkel in einem türkisfarbenen Ensemble mit dunkelblauen Akzenten.
    • 2016: Angela Merkel in einem violettfarbenden Blazer und gleichfarbenden Rock. Derartigen zweiteiligen Ensembles scheint sie nunmehr den Vorzug zu geben.
    • 2017: Angela Merkel strahlt in einem roségoldenen Zweiteiler aus Blazer und bodenlangem Rock. Dazu farblich abgestimmt: Eine Clutch als Handtasche.
    • 2018: Bundeskanzlerin Angela Merkel im schillernd-smaragdgrünem Ensemble aus Blazer und elegantem Rock mit Ehemann Joachim Sauer und dem niederländischen Premier Mark Rutte, Ursula von der Leyen nebst deren Ehemann Heiko von der Leyen.
    © AP Photo / FRANK BOXLER
    2000: Angela Merkel als CDU-Vorsitzende tief dekolletiert mit auffälliger magentafarbener Stola in Begleitung von Ehemann Joachim Sauer.

    Kanzlerin Angela Merkel ist „Wagnerianerin“: Auf dem „Grünen Hügel“ ist sie Stammgast. Ihre Kleider bei den Eröffnungspremieren der Bayreuther Festspiele sorgen alljährlich für Gesprächsstoff: Im Dienst am Volke im praktischen Hosenanzug, sind tiefausgeschnittene Abendrobe, schicke Pumps und Handtäschchen dem Roten Teppich Bayreuths vorbehalten.

    Am Donnerstag eröffnen die Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Joachim Sauer ist die Kanzlerin seit Jahren allsommerlich auf dem „Grünen Hügel“ zu Gast. Zur Premiere von „Tannhäuser“ wird sie in diesem Jahr erwartet. Was trägt die Kanzlerin 2019?

    Auf dem politischen Alltagsparkett zugeknöpft im nüchternen Hosen-Ensemble erspäht die Nation in Bayreuth schon mal das Dekolletée der Kanzlerin. Zum Fest ihres Lieblingskomponisten Richard Wagner erscheint sie wie verwandelt und wandelt im Abendkleid über den Festivalrasen gen Festspiel-Loge.

    Die Kanzlerin bevorzugt schillernden Seidentaft: Gern in Juwelenfarben wie Smaragdgrün oder Saphirblau, Türkis, Rosenquarz und Feueropal, auch Amethystfarbenes kommt zum Tragen. Ein pinker Blazer oder ein auffälliges poppig-buntes Walle-Jackett kombiniert sie zum langen schwarzen ärmellosen Abendkleid – in der Vergangenheit schon mal rasant hochgeschlitzt. Für andere Promis undenkbar: Die Influencerin der Nation trägt, wie ein Statement, pragmatisch und sparsam gern auch mal „alte Sachen“ auf, die in Vorjahren gut funktionierten.

    Unter den Argusaugen der Fotografen und des Publikums wird jeder noch so kleine vermeintliche Faux-pas registriert: Der Schweißfleck ob der sommerlichen Temperaturen oder die Nylon-Söckchen, die unterm Kleidersaum hervorblitzen und vor Pumps-Blasen schützen – allzu menschlich darf die Kanzlerin wohl nicht erscheinen. Ist die Perlenkette bieder und das Outfit vom Vorjahr aufzutragen den Aufreger wert? Die wichtigen Dinge im Leben sind wie immer - Ansichtssache.

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Bayreuther Festspiele, Bayreuth, Angela Merkel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder