03:28 10 Juli 2020
SNA Radio
    Bilder

    Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei

    Zum Kurzlink
    562
    Abonnieren
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    • Jurten, Schamanen und Dschingis Khan: Eine Reise in die Mongolei
    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Die Mongolei ist ein großes, aber sehr dünn besiedeltes Land. Nur 3,1 Millionen Menschen leben dort – die Hälfte davon in der Hauptstadt Ulan Bator. In den übrigen Landesteilen beträgt die Bevölkerungsdichte weniger als zwei Personen pro Quadratkilometer. Auf dem Foto: Denkmal für Süchbaatar (auch: Suche-Bator), Mongolei.

    Vor nicht allzu langer Zeit gab es in der Mongolei nur Weiden, auf denen Jurten standen und Herden weideten. Jetzt werden Wolkenkratzer in der Hauptstadt Ulan Bator sowie Solarkraftwerke auf dem Lande errichtet.

    Das Leben in der modernen Mongolei ist in der Sputnik-Fotostrecke zu sehen.

    Zum Thema:

    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Tradition, Bilder, Mongolei

    Mehr Bilder

    • Letztes Update: 14:47 09.07.2020
      14:47 09.07.2020

      Darum sind slawische Frauen so schön

      Die Schönheit der slawischen Frauen wurde zu jeder Zeit sehr geschätzt. Es heißt, dass es unter den Slawinnen mehr schöne Frauen gibt, als unter Vertretern anderer Völker. Sputnik zeigt in dieser Fotostrecke schöne slawische Frauen, die man in jedem Teil Russlands, der Ukraine und Weißrusslands antreffen kann.

      16
    • Sotschi: So schön kann der Sommerurlaub im Skigebiet sein
      Letztes Update: 16:48 08.07.2020
      16:48 08.07.2020

      Sotschi: So schön kann der Sommerurlaub im Skigebiet sein

      Alle Hotels und Wintersportkomplexe im Urlaubsort Krasnaja Poljana bei Sotschi sind nach der Corona-Pandemie wieder eröffnet worden.

      10
    • Feierliches Feuerwerk zum 75. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg
      Letztes Update: 16:48 25.06.2020
      16:48 25.06.2020

      Grandioses Feuerwerk und Lichtshow zum Tag des Sieges in Russland – Fotos

      Für Russland ist der Tag des Sieges ein bedeutendes Ereignis. Traditionell wird dieser Tag schon am Morgen mit einer Militärparade in Moskau begangen – am Abend gibt es dann ein gewaltiges Feuerwerk als Krönung. Zum 75. Jahrestag ist das Feuerwerk besonders eindrucksvoll über die Bühne gegangen. Auf Fotos ist die Farbenpracht festgehalten.

      19
    • T-34.
      Letztes Update: 22:48 24.06.2020
      22:48 24.06.2020

      Am Rande der Siegesparade in Moskau beobachtet – Fotos

      Von

      Die traditionelle Siegesparade in Moskau am 9. Mai, dem Tag des Sieges über Nazi-Deutschland, hat diesmal wegen der Corona-Pandemie am 24. Juni stattgefunden. Den neuen Termin hat Präsident Putin nicht zufällig gewählt: Die erste Siegesparade hatte am 24. Juni 1945 stattgefunden.

      16