Widgets Magazine
01:48 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Bilder

    „Jetzt!“ – Deutschlands wichtigste junge Maler in bundesweiten Schauen – Fotos

    Zum Kurzlink
    Von
    14730
    Abonnieren
    • Mona Ardeleanu, Kuro 2018/IV , 2018, 140 x 120 cm, Öl auf Leinwand
    • Andreas Breunig, Hi_LoRes No. 58 , 2019, Öl, Graphit und Kohle auf Leinwand, 210 x 170 cm
    • Lukas Glinkowski, Funny games , 2018, Öl, Glasfarbe und Spiegelfliesen auf Holzkonstruktion (vierteilig), 210 x 240 x 5 cm
    • Vivian Greven, Leea , 2017, Öl auf Leinwand, 120 x 110 cm
    • Kristina Schuldt, reverse , 2016, Öl und Eitempera auf Leinwand, 170 x 210 cm
    • Jana Schröder, Kadlites L26 , 2019, Acryl und Graphit auf Leinwand, 240 x 200 cm
    • Stefan Vogel, Salbe , 2018 Paraffin, Papier, Kopien, Beton, Polaroids, Draht, Haare, Fäden, Schreibmaschine, Tacker, Pflaster, Zugsalbe, Dreck auf Glas, 240 x 200 cm, 4-teilige Arbeit
    • Alicia Viebrock, Ohne Titel , 2019, 210 x 160 cm, Tusche, Acryl, Malmittel auf Leinwand
    • Anna Nero Jetlag (mit Happy End), 2019 Öl und Acryl auf Leinwand 40 x 30 cm
    • Sebastian Gögel Elements, 2017 Öl auf Leinwand 130 x 110 cm
    • Aneta Kajzer Out of the Dark, 2018 Öl auf Leinwand 200 x 140 cm
    • Monika Michalko My own shop, 2018 Öl auf Papier 105 x 157 cm
    © Foto : Mona Ardeleanu/Courtesy Galerie Thomas Fuchs
    Mona Ardeleanu, Kuro 2018/IV , 2018, 140 x 120 cm, Öl auf Leinwand

    Die Macher der an vier Ausstellungsorten startenden Schau „Jetzt!“ zeigen einen repräsentativen Querschnitt durch die in der Republik entstandene zeitgenössische Tafelbild-Malerei: 53 Künstler wurden als „wichtig“ ausgemacht. In der Fotostrecke sind Werke einiger Vertreter dieser jungen Malergeneration zu sehen.

    500 Werke von 53 Künstlern an vier Orten: Sieben Kuratoren haben eine Künstlerliste, welche die Vielfalt und Qualität des künstlerischen Schaffens in Deutschland abbildet, erstellt.

    Schwerpunkte der Recherche waren die klassischen Akademiestandorte Leipzig, Dresden, München, Stuttgart, Karlsruhe, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Berlin, in deren Umfeld sich herausragende junge Maler etabliert hätten. Die Ausstellungsmacher haben sich auf die Generation der seit den späten 1970er-Jahren geborenen Künstler konzentriert.

    Gezeigt werden die Werke parallel ab dem 19. September am Kunstmuseum Bonn, den Kunstsammlungen Chemnitz, dem Museum Wiesbaden bis zum 19. Januar 2020 und später in einer Auswahl in den Hamburger Deichtorhallen: „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“.

    Tags:
    Malerei, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder