19:43 23 Februar 2020
SNA Radio
    Bilder

    Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim – Teil 1

    Zum Kurzlink
    Von
    101282
    Abonnieren
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Gondel an der Einfahrt in die obere Station
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Die beiden Gondeln treffen sich exakt in der Mitte des jeweiligen Teilabschnitts
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Das im muslimischen Stil errichtete Südportal des Woronzowski Palastes.
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    • Rund um das Schwalbennest – Bilder einer Entdeckungsreise auf die Krim
    © Foto : Hans-Georg Schnaak
    Das Schwalbennest, das berühmteste Wahrzeichen der Krim. Anfang des 20. Jahrhunderts kaufte der deutsche Baron von Steingel, ein Öl-Millionär, das Kurschloss einer Moskauer Kaufmannsfrau, von der auch der Name „Schwalbennest” stammt. Der Baron ließ das Kurschloss komplett im mittelalterlichen Stil umbauen. Wie man sagt, weiß niemand, wozu eigentlich, denn er hat sich nie mit der Inneneinrichtung des Schlosses befasst.

    Vor einem Jahr habe ich erstmals auf der Krim geweilt – dienstlich. Die Halbinsel hat mich gleich fasziniert. Nun habe ich eine Woche Urlaub genommen, um völlig unabhängig von dienstlichen Terminen, aber auch von Reisegruppen und sonstigen „Beschränkungen“ einige Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der Krim zu erkunden.

    Ich habe einfach nur ein Auto gemietet, dem Navigationsgerät meine Ziele genannt – und los ging es.

    Zum Thema:

    Außerirdische fliehen von der Erde wegen Coronavirus? Ufo taucht nahe der ISS auf– Video
    US-Zerstörer ins Schwarze Meer eingelaufen
    Deutschland blickt auf Hamburg: Der Sputnik Liveticker zur Bürgerschaftswahl
    Tags:
    Schwarzes Meer, Russland, Tourismus, Krim
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder