02:32 29 Januar 2020
SNA Radio
    Bilder

    So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien

    Zum Kurzlink
    Erdogan startet erneut Offensive in Syrien (96)
    4839022
    Abonnieren
    • So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien
    • So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien
    • So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien
    • Fahne mit einer Parole der Rebellen von Texas aus den Zeiten des US-Bürgerkrieges: „Come and take it“ („Komm und nimm das“)
    • So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien
    • So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien
    • So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien
    • So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien
    • So flüchtet die US-Armee: Sputnik zeigt Fotos der verlassenen Militärbasis in Syrien
    © Sputnik / Michail Alaeddin
    Der ehemalige US-Stützpunkt in der nordsyrischen Siedlung Dadat sieht verwüstet aus. Auf dem Gelände sind überall private Sachen von Soldaten, Post, Computertechnik und Verpflegungspakete zu finden. Die Militärs verließen das Lager in Panzerwagen und nur mit ihren Schusswaffen.

    Nach der jüngsten Offensive türkischer Kräfte in Nordsyrien sind die Pläne mehrerer Parteien in der Nahost-Region plötzlich ins Schleudern geraten. Darunter auch die Pläne des einst engsten Verbündeten Ankaras, nämlich die der Vereinigten Staaten, deren Truppen sich in der Schusslinie befanden und ihre Stützpunkte deshalb eilig verlassen mussten.

    Der Bruch mit den kurdischen Alliierten ließ die US-Armee ohne jegliche Unterstützung in Syrien, während die Auseinandersetzungen zwischen Erdogans Truppen und den YPG-Milizen heftig eskalierten. Ohne auf eine Konfliktlösung zu warten, traf das Pentagon die Entscheidung, seine Militärs aus der nordsyrischen Provinz Manbidsch unverzüglich zu evakuieren. Wenige Tage später marschierten syrische Regierungstruppen ins Kurden-Gebiet ein, nachdem Damaskus und Vertreter der Syrischen Demokratischen Kräfte (eine von den USA unterstützte kurdische Gruppierung im Norden des Landes - Anm. d. Red.) ein Bündnis gegen die Türkei geschlossen hatten. Die russische Militärpolizei übernahm das Patrouillieren in Manbidsch.

    Der Abzug der US-Truppen geschah offenbar auf chaotische Weise und ähnelte schon eher einer Flucht, worauf der Zustand der ehemaligen Stützpunkte eindeutig hinwies. Ein Fotokorrespondent von Sputnik war unter den ersten, die in das frühere Lager von US-Fliegerleitoffizieren nahe der Siedlung Dadat westlich von Manbidsch kamen, und dokumentierte den ruhmlosen Abzug der anscheinend „stärksten Armee der Welt“.

    er/gs/sna

    Themen:
    Erdogan startet erneut Offensive in Syrien (96)

    Zum Thema:

    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    „Kein Schuss ohne toten Nazi“: Scharfschützin Rosa Schanina starb vor 75 Jahren
    Tags:
    US-Armee, Truppenabzug, Nordsyrien, Rakka, Manbidsch, Russland, Türkei, USA, kurdische Selbstverteidigungskräfte YPG, YPG, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Schloss Peterhof, Blick vom Unteren Park über die Große Kaskade hinauf zum Großen Palast
      Letztes Update: 13:27 28.01.2020
      13:27 28.01.2020

      Kunstschätze der Zaren - Meisterwerke aus Schloss Peterhof in Augsburger Ausstellung

      Peterhof gilt als „russisches Versailles“. Im Zweiten Weltkrieg fast vollständig von deutschen Truppen zerstört, begann die UdSSR bereits 1947 mit dem Wiederaufbau. Die prunkvolle Palastanlage gehört seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Schau in Bayern zeigt erstmals in Deutschland eine bedeutende Auswahl von Kunstwerken aus der Zarenresidenz.

      12
    • Letztes Update: 10:00 27.01.2020
      10:00 27.01.2020

      Vor 75 Jahren: Als sowjetische Soldaten die Überlebenden von Auschwitz befreiten

      Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, befreiten sowjetische Truppen das KZ-Lager Auschwitz. Die zum Tode verurteilten Gefangenen hatten plötzlich Hoffnung auf Leben. Den Befreiern bot sich ein Bild des Grauens. Die Todesfabrik der Nazis nahe der polnischen Kleinstadt Auschwitz – in der Fotostrecke von Sputnik.

      12
    • Leben wie auf dem Roten Planeten: Marssiedlung in kalifornischer Wüste geplant
      Letztes Update: 09:00 25.01.2020
      09:00 25.01.2020

      Leben wie auf dem Roten Planeten: Marssiedlung in kalifornischer Wüste geplant

      Von

      Das Unternehmen „Interstellar Lab“ plant für 2021 den Bau einer Marskolonie – auf der Erde. Der überdachte Komplex soll in der kalifornischen Mojave-Wüste entstehen und bis zu 100 Personen Platz bieten.

      9
    • Letztes Update: 18:22 20.01.2020
      18:22 20.01.2020

      Katze aus Sibirien kann dank Pfoten-Prothesen wieder Leben genießen

      Tierärzte in der russischen Stadt Nowosibirsk haben 3D-Prothesen genutzt, um die Beine einer Katze namens Dymka (d.t. Dunst, offenbar wegen ihres nebelgrauen Fells) wiederherzustellen. Wie sich die Mieze auf ihr neues, etwas robotisiertes, Leben gewohnt hat, können Sie in dieser Sputnik-Fotostrecke sehen.

      7