00:29 03 April 2020
SNA Radio
    Bilder

    Die große Leere: Wie der Coronavirus die Welt verändert

    Zum Kurzlink
    5634
    Abonnieren
    © AFP 2020 / Bandar Aldandani
    Die Zahl der Länder, in denen Coronavirus-Fälle fixiert wurden, ist auf 100 gestiegen – als letzte wurden Zypern, die Mongolei und Brunei betroffen. Foto: Gähnende Leere um Kaaba – muslimisches Heiligtum im Innenhof der Moschee Al-Masdschid al-Harām in Mekka, Saudi-Arabien.

    Die Zahl der Covid-19-Infizierten ist weltweit auf mehr als 119.000 gestiegen. Mehr als 65.000 davon sind wieder gesund geworden, mehr als 4000 starben. Die neue Bedrohung hat bereits die Welt verändert und zwang die Regierungen fast aller Länder, drastische Vorbeugungsmaßnahmen zu treffen.

    Die Folgen der Coronavirus-Ausbreitung – in der Fotostrecke von Sputnik.

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    Tags:
    Wuhan, China, Spanien, Vatikan, USA, Quarantäne, Japan, Thailand, Melbourne, Australien, Niederlande, Rom, Kolosseum, Italien, Singapur, Infizierung, Coronavirus
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder