20:00 05 August 2020
SNA Radio
    Bilder

    Freilichtausstellung und Blumen auf Panzern: Kapitulation vor 75 Jahren in Karlshorst unterschrieben

    Zum Kurzlink
    Von
    0 651
    Abonnieren
    • Das deutsch-russische Museum Karlshorst am 8. Mai 2020
    • Die Ausstellung bestand hauptsächlich aus Plakaten und den üblichen Ausstellungsstücken, wie beispielsweise Kampffahrzeugen und Audioinformationen.
    • Da die Ausstellungsbereiche im Inneren nicht begehbar waren, hat das Museum Karlshorst eine Freilicht-Ausstellung vorbereitet.
    • In mehreren Plakaten, die genug Abstand voneinander hatten, konnten somit die Besucher die Geschichte des Kapitulationsvertrages der deutschen Wehrmacht nachvollziehen.
    • Trotz der Umstände fanden sich viele Leute beim Museum Karlshorst wieder. Die Panzer und Kampffahrzeuge wurden traditionell mit Blumen geschmückt.
    • Die Gäste waren angewiesen immer Abstand voneinander zu halten und auch beim Betreten des Kapitulationssaals einen Mundschutz zu tragen.
    • Anwesend waren auch der Berliner Kultursenator Klaus Lederer und der Bürgermeister von Berlin, Michael Müller.
    • Freilichtausstellung im deutsch-russischen Museums Karlshorst am 8. Mai 2020
    © Sputnik / Lisa Meyer
    Das deutsch-russische Museum Karlshorst, welches jährlich zum 8. Mai Veranstaltungen und kleine Festlichkeiten vorbereitet, war zum 75. Jahrestag der Unterschreibung der Kapitulation auf Herausforderungen gestellt. Aufgrund der Pandemie musste Vieles abgesagt werden. Um diesen Tag jedoch nicht gänzlich ausfallen zu lassen, gab es auch an diesem 8. Mai einige Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

    Vor 75. Jahren ereignete sich in einem Saal des heutigen Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst ein historisches Ereignis, welches die Welt veränderte. Die Unterzeichnung der Kapitulation am 8. Mai 1945 markierte das Ende des 2. Weltkriegs.

    Obwohl aufgrund der Corona-Pandemie die jährlichen Feierlichkeiten eingeengt werden, wurde dieser Tag nicht vergessen.

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Tags:
    Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, Berlin, Russland, Zweiter Weltkrieg
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder