23:09 06 Juli 2020
SNA Radio
    Bilder

    Am Rande der Siegesparade in Moskau beobachtet – Fotos

    Zum Kurzlink
    Von
    40411
    Abonnieren
    • Der berühmte russische Panzer T-34 eröffnet den technischen Teil der Militärparade.
    • Raketenkomplex Jars.
    • Kampfhubschrauber Ka-52.
    • Die Gäste des Hotels Nazional gegenüber dem Kreml hatten Glück, sie konnten die teilnehmende Militärtechnik der Parade fast hautnah erleben.
    • Ein Transporthubschrauber Mi-26 in Begleitung von Hubschraubern Mi-8 in Gefechtsformation.
    • Eine ebenfalls im Großen Vaterländischen Krieg eingesetzte Selbstfahrlafette Su-100, die vorwiegend der Panzerbekämpfung diente.
    • Langstreckenbomber Tu-95MS.
    • T-34.
    • Arktische Variante des Kurzstrecken-Flugabwehrraketen-Systems Panzir-S.
    • Modernste russische Militärtechnik.
    •  Vier MiG-29 und fünf Su-30 der russischen Kunstflugasse „Russkije Witjasi“ und „Strischi“.
    • Modernste russische Militärtechnik.
    • Luftraumaufklärungsflugzeug A50.
    • Militärpolizei mit gepanzerten Spezialfahrzeugen.
    • Strategischer Bomber Tu-160 wird symbolisch von einer Il-76 luftbetankt.
    • Kampflugzeuge des Typs Su-25 malen zum Abschluss der Parade die russische Staatsflagge an den Himmel.
    © Sputnik / Hans-Georg Schnaak
    Der berühmte russische Panzer T-34 eröffnet den technischen Teil der Militärparade.

    Die traditionelle Siegesparade in Moskau am 9. Mai, dem Tag des Sieges über Nazi-Deutschland, hat diesmal wegen der Corona-Pandemie am 24. Juni stattgefunden. Den neuen Termin hat Präsident Putin nicht zufällig gewählt: Die erste Siegesparade hatte am 24. Juni 1945 stattgefunden.

    Die diesjährige Parade stand unter einem besonderen Zeichen: 75 Jahre seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Allerdings war wegen der noch nicht überwundenen Corona-Krise in Russland die Zahl der Teilnehmer und Zuschauer der Parade begrenzt – auch der dazu akkreditierten Journalisten. Daher konnte ich mich schon glücklich schätzen, als akkreditierter Journalist zumindest bis an den Rand des Roten Platzes gelassen zu werden.

    Die Aufnahmen sind am Anfang der Twerskaja-Straße, gegenüber dem Roten Platz, entstanden. Von hier ist die Militärtechnik auf den Roten Platz gerollt. Die Marschkolonnen von Militärs aus vielen Ländern waren von hier aber nicht zu sehen, sie hatten einen anderen Weg genommen.

    Zum Thema:

    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Militär, Parade, Moskau, Siegesparade

    Mehr Bilder