03:18 03 Juni 2020
SNA Radio
    Zum Kurzlink
    Von
    2134
    Abonnieren

    Seit geraumer Zeit dealt die EU mit der Türkei, Milliarden € gegen Millionen Flüchtlinge, jetzt gibt es einen neuen Vertrag, den die Öffentlichkeit nicht so genau kennen soll.

    Wie wir bei telepolis lesen können, das Onlinemagazin bezieht sich dabei auf die Sueddestsche Zeitung, verpflichtet Merkel uns, eine halbe Million Flüchtlinge von der Türkei zu übernehmen, wenn sie nicht kommen, mit anderen Worten: sie zu holen! Juristisch betrachtet wäre das ein Vertrag gegen Dritte und somit unwirksam, die Vertragsparteien gehen aber wahrscheinlich zu Recht davon aus, dass die betroffenen Menschen nicht in der Lage sind, ihre Rechte wahrzunehmen und über sie frei verfügt werden kann, es sich also um Sklaven handelt.

    Ich erlaube mir Wikipedia zu zitieren: "Die Geschichte der Sklaverei im Islam ist auch in der Gegenwart noch nicht abgeschlossen. Deshalb richtete Malek Chebel, französischer Anthropologe und Vertreter eines liberalen Islam,[19] an das Gewissen der muslimischen Herrscher, deren Länder er besucht hatte, 2007 einen öffentlichen Appell, die bei ihnen vorzufindende Sklavereiformen nicht als ein Tabu, sondern als ein zu verfolgendes Verbrechen anzusehen.[20] In jüngster Zeit sind Berichte über Sklaverei im sogenannten Islamischen Staat in den Blickpunkt des Interesses gerückt.[21]"

    Gegenüber uns hat sich Merkel per Amtseid verpflichtet, Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden. Bekanntlich unterschreibt der deutsche Regierungschef vor der Leistung des Amtseides den sogenannten Kanzlerakt, in dem er sich verpflichtet, nie gegen US-amerikanische und Israelische Interessen zu verstoßen. Wenn überhaupt, ist also Merkel zum Hochverrat zugunsten der USA und Israels verpflichtet, nicht jedoch zugunsten der Türkei. Schon seit über einem Jahr weist Webster G Tarpley darauf hin, dass lediglich 100 km Türkisch- Syrischer Grenze dichtzumachen wären, und die Zerstörung der Heimat der Syrer hätte ein Ende. 41:00 Er traut es sogar der Bundeswehr zu, die ja bereits ohne Mandat der Syrischen Regierung in Syrien unterwegs ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kein Ostern in Europa: Libysche Küstenwache stoppt Migrantenboote
    Migrationsbeamter zu Türkei-Deal: Europa sollte Russlands Politik zum Vorbild machen
    Steinmeier: Nur Kriegsende in Syrien kann Migrantenzustrom nach Europa stoppen
    Putin fordert: Migrantenkrise wie in EU nicht zulassen
    Tags:
    Flüchtlingskrise, Angela Merkel, Türkei, Deutschland