00:27 22 April 2019
SNA Radio
    US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann (Archivfoto)

    Klinsmann-Aus: Führt die Spur ins Kanzleramt?

    © AP Photo / J Pat Carter
    Zum Kurzlink
    Müllers EM Blog
    von Müller und über Fußball
    6482

    Jürgen Klinsmann ist nicht mehr Trainer der US-Nationalmannschaft. Nach zwei Niederlagen in der WM-Qualifikation setzte ihn der Fußballverband vor die Tür. Einer wusste das schon vor zwei Wochen und hat jetzt eine ganz große Klappe.

    Ob die Luft wohl rein ist? Müller steht an der Balkontür und späht nach rechts, zum Nachbarn rüber. Bewegt sich dort was? Eigentlich möchte er den Balkon heute meiden. Er hat nämlich überhaupt keine Lust, seinem Nachbarn zu begegnen. Der scheint aber nicht dazu sein. Müller hat mehrere Minuten mucksmäuschenstill dagestanden und gehorcht. Kein Laut, nichts. Also kann Müller seine zwei leeren Bierflaschen schnell und leise in die Kiste stellen und ist in fünf Sekunden wieder drin und in Sicherheit. Jetzt oder nie: Müller bringt den Hebel in die Waagerechte, zieht die Tür schnell, aber vorsichtig auf, huscht hinaus, lässt die beiden Bierflaschen synchron in die leeren Fächer der Kiste verschwinden, will sich gerade wieder aufrichten, als…

    „Aha, wen haben wir denn da?“ Müller hält den Kopf gesenkt in die Kiste und schließt die Augen. ´Das kann doch nicht wahr sein“, denkt er. Er seufzt und richtet sich langsam auf. Auf dem Balkon gegenüber steht Anders, die Arme vor der Brust verschränkt, aufrecht, in leichtem Hohlkreuz. 169 Zentimeter triumphale Genugtuung. „Soso, der Herr Ungläubig, der Herr Spötter, der Herr Neunmalklug!“ sagt er mit Zucker in der Stimme. „Klinsmann ist gefeuert. Und wer hat ´s gewusst? wer hat ´s gewusst?? Du schleichst hier ganz schön leise rum, wohl keine Lust auf deinen Nachbarn, was? Schämst Dich wohl, wie? Na, immerhin!“

    „Ja, ich hab ´s gehört“, antwortet Müller mit betont ruhiger Stimme. „Aber das ist auch kein Wunder, die USA haben zweimal in der WM-Qualifikation verloren. Da ist es normal, dass der Trainer da in Frage gestellt wird. Das ist so im Fußball, auch in den USA!“ „Ach, Junge, wie kann man nur so naiv sein?“ Anders schüttelt den Kopf. „Du denkst also wirklich, das hat was mit dem Sport zu tun?“ „Womit denn wohl sonst?“ Müller blickt erstaunt rüber. „Junge, außer Mexiko haben die Amerikaner da bei sich doch keine Gegner. Was gibt es da denn noch? Kanada, die können vielleicht Eishockey spielen und Elche jagen, aber Fußball? Ich bitte Dich. Sonst spielen die Amis doch nur gegen die Fidschis oder Hawaii oder so.“ Müller verdreht die Augen: „Hallo, Hawaii gehört zu Amerika, das ist einer der 51 Staaten. Und die Fidschis… Du meinst Costa Rica, die waren bei der letzten WM immerhin im Viertelfinale!“

    „Ach was“, Anders winkt ab: „Du bist wie immer auf dem falschen Dampfer. Wegen der zwei Niederlagen musste der Klinsmann nicht gehen.“ „Ach, und warum dann bitte?“ „Mann, Junge, ich hab ´s Dir doch gesagt, wegen Trump.“ „Ach was?“ Anders schaut seinem Nachbarn fast besorgt direkt in die Augen: „Ja, hast Du das auch nicht mitgekriegt? Als der Obama bei der Merkel war letzte Woche, da haben die im Kanzleramt zusammen gegessen. Da durften jaa nur einige, ganz besondere Gäste mit dabei sein. Weißt Du, wer einer von denen war?“ „Klinsmann“, antwortet Müller nach kurzem Überlegen. „Bingo!“ ruft Müller und zeigt auf seinen Nachbarn: „Kriegst ja doch noch ein bisschen mit von der Welt!“ Müller schaut Anders zweifelnd an: „Tom Tykwer und Till Brönner waren auch bei dem Essen mit dabei.“ „Wo spielen die denn? Oder sind das Trainer?“ „Äh… egal“, Müller winkt ab und nimmt den Faden wieder auf „Und weil Klinsmann bei Merkel war, hat Trump ihn entlassen?“ „Junge, du hast ja einen richtigen Lauf. Chapeau!“ ruft Anders.

    „Der Trump mag die Merkel nicht und Obama natürlich auch nicht. Und weil der Klinsmann mit denen gegessen hat, als Trainer der USA, hat er ihn gefeuert, den Verräter – so ist das! Der Trump räumt richtig auf.“ „Hast du das wieder von dieser Aprilscherz-Seite aus dem Internet?“ will Müller wissen. „Neee, das ist ganz einfacher normaler Menschenverstand, mit dem du ja leider wenig gesegnet bist.“ „Aha, du meinst also, mit Merkel und Trump, das wird nicht laufen? Dann ist ja doof, dass sie jetzt noch mal als Kanzlerin kandidiert, oder?“ „Das ist egal, ich glaube eh nicht, dass sie es noch wird.“ „Die Wette halte ich!“ sagt Müller.

    Die beiden Männer besiegeln die Wette mit einem Handschlag. „ Sag mal, wer wird eigentlich Weltmeister?“ will Müller wissen. „Das ist doch klar: Russland natürlich!“ antwortet Anders prompt.  Müller runzelt die Stirn. „Lass mich raten“, er überlegt kurz: „Wegen Trump?“ „Bingo!“ antwortet Anders mit einem Augenzwinkern. 

    Die Meinung des Autors muss nicht mit dem Standpunkt der Redaktion übereinstimmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Jürgen Klinsmann, Donald Trump