01:34 21 November 2019
SNA Radio
    Bundeswehr-Soldat (Symbolbild)

    Umfrage: Knapp Hälfte der Deutschen gegen Bundeswehr-Operation in Syrien

    © Foto: U.S. Army Europe / Spc. Joshua Leonard
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    389710
    Abonnieren

    Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey opponiert fast die Hälfte der deutschen Bürger gegen die Beteiligung der Bundeswehr an einer internationalen Schutzzone in Syrien, die von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vorgeschlagen wurde. Dies meldet die dpa am Samstag.

    In der Online-Erhebung des Instituts Civey für die „Augsburger Allgemeine” (Samstag) erklärten 49 Prozent der gut 5000 Befragten, sie seien gegen eine deutsche militärische Beteiligung. Jedoch befürworteten 40 Prozent einen entsprechenden Bundeswehr-Einsatz.

    Grundsätzlich begrüßten 43 Prozent den Vorstoß der CDU-Chefin für eine international kontrollierte humanitäre Zone in Nordsyrien. 37 Prozent bewerteten ihn negativ. Der Rest zeigte sich unentschieden.

    Die Fragen, die vom 23. bis 25. Oktober an verifizierte Internet-User gestellt wurden, lauteten wie folgt:

    • „Wie bewerten Sie den Vorschlag von Annegret Kramp-Karrenbauer, eine international kontrollierte Sicherheitszone in Nordsyrien einzurichten?”
    • „Denken Sie, die Bundeswehr sollte in Nordsyrien eingesetzt werden, falls dort eine international kontrollierte Sicherheitszone eingerichtet wird?”

    AKKs Syrien-Initiative

    Am vorigen Montag brachte Bundesministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ihen Vorschlag zur „Schaffung einer international kontrollierten Sicherheitszone unter Einbeziehung der Türkei und Russlands“ zum Ausdruck. Dieser sollte zur Deeskalation in Nordsyrien beitragen, wo die Türkei seit dem 9. Oktober eine Militäroffensive führte.

    Das Angebot wurde zwar von einigen Politikern unterstützt, stieß aber bei anderen auf breite Kritik. Bundesaußenminister Heiko Maas bemängelte das Fehlen konkreter Vorschläge und verwies darauf, dass AKKs Vorstoß bei der Nato für Irritation sorge. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg begrüßte selbst zwar Kramp-Karrenbauers Plan, betonte aber, man müsse noch mehr ins Detail gehen.

    msch/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Annegret Kramp-Karrenbauer, Sicherheitszonen, Umfrage, Bundeswehr, Syrien