SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (198)
    656178
    Abonnieren

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat während der Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag am Dienstag ein konsequentes Vorgehen gegen das neuartige Coronavirus angekündigt. Man werde unerschrocken das Notwendige gegen die Ausbreitung tun, erklärte Merkel, wie die Deutsche Presse-Agentur von Teilnehmern erfuhr.

    Die frühere CDU-Chefin bedankte sich demnach bei Gesundheitsminister Jens Spahn für dessen Beitrag. Merkel wurde mit den Worten zitiert:

    „Jens Spahn macht das ganz toll.“

    Die Abgeordneten sollen ihr daraufhin langen und lauten Applaus beschert haben. Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus erklärte den Angaben zufolge, dass die Fraktion aufgrund des Coronavirus alle internen Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig seien, absagen werde. Für Fraktionssitzungen gelte dies aber nicht, betonte der Bundestagsabgeordnete.

    Der „Welt“-Journalist Robin Alexander twitterte unter Berufung auf die Teilnehmer der heutigen Sitzung, Merkel soll dabei in Bezug auf das Coronavirus gesagt haben:

    „60 Prozent der Menschen werden damit etwas zu tun haben.“

    Weiter soll sie betont haben, die wissenschaftlichen Angaben seien plausibel.

    Veranstaltungen in vielen Bundesländern abgesagt

    Wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus sollen in mehreren Bundesländern Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen nicht stattfinden. In einigen Fällen könnten sie auch ohne Zuschauer abgehalten werden. Mit dieser Entscheidung folgen die Länder einer Empfehlung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn (CDU) vom Sonntag, wonach Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern vorerst abgesagt werden sollten. Eine generelle Schließung von Schulen und Kitas war zunächst in keinem Bundesland vorgesehen.

    Nach aktuellen Angaben des Robert Koch-Instituts (Stand Dienstag) gibt es in Deutschland 1139 Coronavirus-Fälle, die meisten davon (484) wurden demnach in Nordrhein-Westfalen gemeldet. Gestorben an dem neuartigen Virus sind bisher zwei Personen, ebenfalls in NRW. Ein weiterer Deutscher verstarb am Sonntag in Ägypten.

    jeg/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (198)

    Zum Thema:

    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland - Ukrainischer Oligarch packt aus
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Tags:
    Jens Spahn, Sitzung, Bundestag, Coronavirus, Angela Merkel