17:16 18 September 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    141376
    Abonnieren

    Am 21. April hält der Leiter des Robert-Koch-Instituts (RKI) Prof. Lothar H. Wieler ein Medienbriefing in Berlin ab, um die Öffentlichkeit über die anhaltende Corona-Krise zu informieren.

    „Wir haben in den vergangenen Wochen einiges erreicht”, sagt der Vize-Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lars Schaade, in Berlin. „Aber ernst ist die Situation dennoch immer noch”, betont er. Ein Ende der Epidemie sei „nicht in Sicht”. Es sei daher wichtig, die Lage weiterhin ernst zu nehmen und die Auflagen einzuhalten - trotz der ersten Lockerungen.

    Die Vereinbarungen zwischen Bund und Ländern über erste Lockerungen im öffentlichen Leben seien „ein vernünftiger Kompromiss”. Rein epidemologisch betrachtet müssten die scharfen Auflagen zwar eigentlich erhalten bleiben. Aber es gebe auch gesellschaftliche Aspekte, die zu berücksichtigen seien. Wichtig sei, dass die Entwicklung der Fallzahlen „in einem sicheren Bereich” bleibe.

    Die Behandlungskapazitäten für Coronavirus-Patienten

    Die Behandlungskapazitäten für Coronavirus-Patienten in Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts nach wie vor ausreichend vorhanden.

    „Bei derzeitigem Stand sind keine Engpässe in den nächsten Tagen absehbar”, zitiert die Agentur Reuters Schaade.

    Dies könne sich aber jederzeit ändern und sei regional unterschiedlich. Festzustellen seien zunehmende Ausbrüche in Alters- und Pflegeheimen.

    1785 Neuinfektionen und 194 weitere Corona-Tote

    In Deutschland ist die Zahl der Corona-Infektionen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts binnen eines Tages um 1785 auf 143.457 (Stand: 21.04.2020, 00:00 Uhr) gestiegen. Zudem seien 194 weitere Menschen gestorben, insgesamt liege die Totenzahl damit bei 4598. Etwa 95.200 an Covid-19 Erkrankte seien inzwischen genesen, das sei ein Plus von 3700 im Vergleich zum Vortag.

    et/ai/rtr/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Belarus kann dem Weg des Baltikums folgen – Expertenmeinung
    Nord Stream 2: Versorgungsschiff „Iwan Sidorenko“ kehrt nach Kaliningrad zurück
    Tags:
    Covid-19, Coronavirus, Robert Koch-Institut (RKI), Deutschland