22:24 06 Juli 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    191186
    Abonnieren

    Die Generalsekretäre von SPD und CDU haben sich gegen eine weitere große Koalition nach der nächsten Bundestagswahl ausgesprochen.

    „Jenseits der Corona-Krise sind die Gemeinsamkeiten mit CDU und CSU einfach aufgebraucht. Da geht nichts mehr voran”, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil der „Bild am Sonntag”.

    CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak betonte: „Für die Union gibt es mit dieser SPD keine Zukunftsoption. Sie entwickelt sich immer mehr zu einer linken, ideologischen Partei.”

    Die SPD laufe lieber Grünen und Linken hinterher als zukunftsfähige Politik zu machen. Es könne deshalb für die Union kein Ziel sein, mit der SPD zusammenzuarbeiten.

    Klingbeil sagte, er beobachte mit Sorge, dass es in der Union einen harten Richtungsstreit um die Zeit nach Angela Merkel gebe. „Der mögliche CDU-Kanzlerkandidat Friedrich Merz will den Sozialstaat abbauen.”

    msch/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Große Koalition (GroKo), GroKo, CDU, SPD