01:28 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    1219
    Abonnieren

    Die wegen des Corona-Ausbruchs im Fleischbetrieb Tönnies in Nordrhein-Westfalen verhängten Einschränkungen des öffentlichen Lebens laufen am Dienstag aus – allerdings nicht überall. Dies teilte die Landesregierung am Montag mit.

    Die Lockerungen betreffen demnach den Kreis Warendorf. Die nordrhein-westfälische Regierung ist optimistisch, dass das befürchtete Übergreifen der Infektion auf die übrige Bevölkerung ausgeblieben ist.

    „Die Landesregierung hebt den Lockdown und die Beschränkungen des öffentlichen Lebens für den Kreis Warendorf mit Ablauf Dienstag, 30. Juni 2020 um Mitternacht, auf“, hieß es auf der offizellen Webseite der Landesregierung.

    Die Beschränkungen im Kreis Gütersloh würden dagegen als Vorsichtsmaßnahme um eine Woche verlängert und gelten bis zum 7. Juli. Der Ministerpräsident Armin Laschet begründete die Entscheidung mit dem Ergebnis von rund 40.000 Tests in beiden Kreisen und der Rücksprache mit Experten.

    „Die Ergebnisse stimmen zuversichtlich“, sagte der CDU-Politiker laut der DPA am Montag in Düsseldorf.

    Allerdings kann man dem Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann zufolge auf Grundlage der vorliegenden Zahlen derzeit „noch nicht sicher sein, dass das Infektionsgeschehen fast ausschließlich auf den Ausbruch beim Schlachtbetrieb eingrenzbar“ sei.

    Corona-Ausbruch bei Tönnies

    Im Tönnies-Fleischbetrieb in Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh hatte es zuvor einen massenhaften Corona-Ausbruch gegeben – mehr als 1550 infizierten sich nachweislich mit dem Virus. Als Folge ordneten die Behörden weitgehende Einschränkungen des öffentlichen Lebens an. Massive Reihentests wurden durchgeführt. In dem Fleischbetrieb arbeiten unter anderem zahlreiche Beschäftigte aus Osteuropa.

    Coronavirus

    Die Coronavirus-Pandemie begann um den Jahreswechsel in der chinesischen Millionenmetropole Wuhan. Das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 kann die Lungenerkrankung Covid-19 auslösen, die vor allem bei älteren oder immungeschwächten Patienten tödlich verlaufen kann.

    Nach neuestem Stand sind laut der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore weltweit mehr als 10,1 Millionen Infizierte und 5,1 Millionen Genesene registriert worden. 502.802 Menschen starben.

    In Deutschland wurden der Uni zufolge 195.042 Covid-19-Fälle festgestellt. 8976 Patienten starben an der neuartigen Krankheit.

    mo/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    „Das System wurde ruiniert“ – Warum häufen sich Umweltdesaster in Russland?
    Tags:
    Deutschland