12:15 06 August 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    24470
    Abonnieren

    CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht keinen Grund für eine Entwarnung in der Corona-Krise. „Wir sind lange noch nicht durch diese Krise”, sagte Kramp-Karrenbauer am Samstag in Berlin bei einer virtuellen Veranstaltung zur Beteiligungskampagne #DeutschlandKickOff2030.

    Dabei konnten Bürger ihre Erfahrungen in der Krise schildern und Ideen einbringen, welche Lehren aus der Krise gezogen werden sollten.

    Kramp-Karrenbauer sprach von einer „Zukunftswerkstatt”. Es gehe darum, dass Deutschland besser aus der Krise komme. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sagte: „Diese Veranstaltung hätte es wahrscheinlich ohne Krise nicht gegeben.” An einer digitalen Pinnwand seien in den vergangenen Wochen 3500 Ideen gesammelt worden.

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) nannte die Corona-Krise den „größten Stresstest” für die deutsche Wirtschaft in der bisherigen Geschichte der Bundesrepublik. Es komme nun darauf an, die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen. Die Koalition hatte sich auf ein milliardenschweres Konjunkturpaket geeinigt.

    Corona-Krise lässt Zahl der Arbeitslosen in Deutschland auch im Juni steigen

    Zuvor war berichtet worden, dass die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland wegen der Folgen der Corona-Krise erneut stieg. Im Juni waren 2,853 Millionen Menschen ohne Job, 40.000 mehr als noch im Mai und 637.000 mehr als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent. Normalerweise sinkt die Zahl der Arbeitslosen im Juni am Ende der Frühjahrsbelebung saisonbedingt.

    ai/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    US-Außenamt deckt „Säulen russischer Propaganda“ auf – Botschaft kontert
    Tags:
    Krise, Coronavirus, Annegret Kramp-Karrenbauer, Deutschland