06:35 21 September 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    4817214
    Abonnieren

    Millionen Menschen in Kurzarbeit - Millionen potenzieller Wähler. Ihre Gunst mag den Chefsessel der Nation in greifbarere Nähe rücken. Zeit zum Handeln: SPD-Kanzlerkandidat und amtierender Finanzminister Olaf Scholz will Kurzarbeitergeld verlängern. Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht genügt das nicht und nimmt die Regierung in die Pflicht.

    Der Kanzlerkandidat der SPD und amtierende Finanzminister Olaf Scholz hat generös wirkend die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes auf 24 Monate für Millionen coronabedingt in Kurzarbeit befindliche Steuerzahler ankündigt, die beizeiten das Bundes-Füllhorn so üppig bestücken konnten.  

    Dann sollten sie auch mit etwas mehr als nur einer Geste bedacht werden:

    „Verlängern alleine reicht nicht aus – das Kurzarbeitergeld muss dringend weiter erhöht werden!“, meldet sich Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht mit einem neuen Social Media Posting auf ihrer Facebookseite aus der parlamentarischen Sommerpause. 

    Zum Leben zu wenig….?

    Die vor drei Monaten beschlossene Staffelung des Kurzarbeitergeldes reiche für die meisten kaum zum Leben aus, unterstreicht Wagenknecht ihre Forderung.

    „Gerade im Mindestlohnbereich bedeuten die Lohneinbußen für viele Existenznöte: Mieten oder Kredite können nicht mehr abbezahlt werden, Konten rutschen ins Dispo. Mit drei Prozent weniger Mehrwertsteuer, sofern diese überhaupt bei den Konsumenten ankommt, ist ihnen nicht geholfen.“

    Die Bundesregierung müsse endlich jene unterstützten, die von der Krise am härtesten getroffen werden.

    Derzeit sind rund 7,3 Millionen Arbeitnehmer in Kurzarbeit, rund 2,85 Millionen arbeitslos. Das Kurzarbeitergeld ist ähnlich dem Arbeitslosengeld aus der Arbeitslosenversicherung (ALG I) eine Art steuerfreier Lohnersatzleistung, ausbezahlt über den Arbeitgeber. Es unterliegt aber dem Progressionsvorbehalt, erhöht den Steuersatz für das zu versteuernde Einkommen des Arbeitnehmers.  

    ba

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Moskau wirft Washington Wunschdenken in Bezug auf antiiranische Sanktionen vor
    Tags:
    Die LINKE-Partei, Kurzarbeit, Sahra Wagenknecht, Olaf Scholz