14:43 30 November 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    9241
    Abonnieren

    Der Bundestag soll am Donnerstag einen Antrag der Grünen auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder erörtern. Damit will die Partei den entsprechenden Rechtsanspruch umsetzen, der von der großen Koalition angekündigt worden war.

    „Trotz Koalitionsvertrag und großem Tamtam der Ministerin liegt bis heute kein Gesetzentwurf vor. Dabei soll er schon ab 2025 gelten“, sagte Grünen-Fraktionsvize Katja Dörner der dpa. Wenn Familienministerin Franziska Giffey nicht bald liefere, drohe der Rechtsanspruch zu scheitern. 

    Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sei für viele Eltern die zentrale Voraussetzung, um nicht in Armut zu geraten, sagte die Grünen-Politikerin Katharina Dröge. „Deshalb muss der Rechtsanspruch auf Betreuung mindestens neun Stunden am Tag umfassen.“ 

    Für Kinder bedeuteten gute Ganztagsangebote ein besseres Lernen, bessere Startchancen und mehr Bildungsgerechtigkeit. „Dafür braucht der Ganztag aber eine hohe pädagogische Qualität“, forderte die Familienpolitikerin Dörner.

    „Ohne gesetzlich verankerte Mindeststandards bei Fachkräften geht das nicht.“ Der Bund müsse die Mittel für Investitionen in den Ganztagsausbau aufstocken, sie seien bisher zu knapp bemessen.

    Grüne üben Kritik an Koalitionsvertrag von Union und SPD

    Im Koalitionsvertrag von Union und SPD ist ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter ab 2025 vereinbart. Die Bundesregierung fördert den Ausbau der Ganztagsbetreuung in Grundschulen mit insgesamt 3,5 Milliarden Euro. 

    Der Bundestagsantrag der Grünen dazu kritisiert das als „bei weitem nicht ausreichend“. Die Grünen fordern darin unter anderem, ab 2025 einen von der Berufstätigkeit der Eltern unabhängigen Rechtsanspruch einzuführen, der mindestens fünf Tage die Woche und neun Stunden am Tag umfasst und auch in den Ferien- und Randzeiten ausreichende Angebote sicherstellt.

    ao/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iran: Organisator der Ermordung von Atomphysiker Fachrisadeh steht fest – Rache versprochen
    Washington hat sich in letzten vier Jahren nicht als verlässlicher Partner gezeigt - IIP
    Ukrainische Lobbyisten arbeiteten jahrelang an Sanktionen gegen Nord Stream 2 – WSJ
    Neue Anti-Russland-Sanktionen im Anmarsch – „So funktioniert das US-System“
    Tags:
    Kinder, Betreuung, Die Grünen