18:38 29 November 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    6536732
    Abonnieren

    Die Werteunion, eine konservative Strömung innerhalb der CDU, hat die Entscheidung der Bundesregierung kritisiert, nach der Brandkatastrophe von Moria gut 1500 weitere Flüchtlinge von fünf griechischen Inseln zu empfangen.

    Der stellvertretende Vorsitzende der Werteunion, Alexander Mitsch, erklärte am Mittwoch, die „vollkommen verfehlte“ Migrationspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel in den Jahren 2015 und 2016 habe in Deutschland bereits großen Schaden angerichtet.

    „Als ob nichts gewesen sei, riskiert die Bundesregierung sehenden Auges nun einen weiteren Dammbruch im europäischen Einwanderungssystem“, so Mitsch. Europa müsse den Menschen zwar helfen, aber vor Ort in Griechenland. 
    „Masseneinwanderung kann die Probleme nicht lösen, sondern schafft nur neue“, fügte Mitsch hinzu. 

    Er begrüßte die Migrationspolitik des österreichischen Kanzlers Sebastian Kurz, der unlängst angekündigt hatte, dass sein Land dem deutschen Weg nicht folgen werde. „Kann man einen Kanzler aus dem Ausland eigentlich ausleihen?“, fragte Mitsch auf Twitter. 

    Aufnahme von Flüchtlingen

    Union und SPD hatten sich am Dienstag nach Angaben des Regierungssprechers Steffen Seibert verständigt, 1553 zusätzliche Flüchtlinge von fünf griechischen Inseln aufzunehmen. Es handelt sich dabei um 408 Familien mit Kindern, die in Griechenland bereits als schutzbedürftig anerkannt wurden.

    Nach dpa-Informationen ist die Aufnahme der Familien bereits mit der griechischen Regierung abgestimmt. Angela Merkel sprach von einem vernünftigen und humanitären Ansatz. Sie werde weiter für einen europäischen Ansatz in der Migrationspolitik werben, wird die Kanzlerin zitiert.

    ao/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Nach Mord an Irans Kernphysiker: Teheran will IAEO-Aktivitäten im Land einschränken
    Tags:
    Alexander Mitsch, Werteunion, Flüchtlinge