13:19 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    3418116
    Abonnieren

    Die Corona-Infektionsquote in München hat dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge am Sonntag 100 überschritten und liegt damit über dem Grenzwert, der die bislang schärfsten Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben vorsieht.

    In der bayerischen Hauptstadt wurden demnach in der Sonntagmitternacht 100,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage – die sogenannte Sieben-Tages-Inzidenz – registriert. Nach Regierungsangaben lag der Inzidenzwert in München noch am Samstag unter 100.

    Neue Beschränkungen für Münchener

    Die Bayerische Corona-Warnampel springt nun in München laut dem Gesundheitsministerium des Freistaates auf „dunkelrot“. Bei einem Wert über 100 gelten strengere Regeln zur Pandemie-Eindämmung. So wird beispielsweise die Sperrstunde in der Gastronomie auf 21.00 Uhr statt wie bislang auf 22.00 Uhr vorgezogen. Ab dieser Uhrzeit darf ebenso stadtweit kein Alkohol verkauft oder in der Öffentlichkeit konsumiert werden.

    Bei Veranstaltungen aller Art gilt eine Obergrenze von 50 Personen, schreibt die Behörde. Nur  Kirchenveranstaltungen, Demonstrationen und Hochschulen werden von dieser Einschränkung ausgenommen. Laut Medien sollen die neuen Regeln am Montag in Kraft treten.

    Pandemie-Lage in Deutschland und weltweit

    Nach jüngsten Angaben der US-amerikanischen Johns Hopkins University (JHU) beträgt die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle mehr als 42,7 Millionen weltweit. Bislang sind 1,1 Million Corona-Patienten gestorben.

    In Deutschland wurden dem RKI zufolge 429.181 Corona-Infizierte bis Sonntagmitternacht registriert – ein Anstieg von 11.176 im Vergleich zum Vortag. Insgesamt starben laut dem Institut 10.032 Patienten an der durch das Virus SARS-CoV-2 ausgelösten Lungenerkrankung, was ein Plus von 29 Todesfällen gegenüber Samstag bedeutet.

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Tags:
    München