06:23 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    1314148
    Abonnieren

    Nach zahlreichen Verstößen gegen die Versammlungsauflagen hat die Stadt Leipzig die "Querdenken"-Demo gegen die Corona-Politik aufgelöst. Das teilte die Stadt auf Twitter mit.

    Zur Demo waren in die Leipziger Innenstadt deutlich mehr Menschen gekommen als angemeldet. Die Polizei gehe von 20.000 Teilnehmern aus, sagte Polizeisprecher Olaf Hoppe am Samstagnachmittag.

    „Das ist ein weiterer Auflagenverstoß.“ Nur 16.000 Teilnehmer waren für die Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen angemeldet gewesen. Mund-Nasen-Bedeckungen seien nur vereinzelt getragen, der vorgeschriebene Mindestabstand sei meist nicht eingehalten worden.

    ​Allerdings ist auf den Bildern von der Demonstration zu sehen, dass sich viele Menschen weiterhin in der Innenstadt aufhalten.

    Insgesamt sei die Demonstration gegen die Corona-Politik der Bundesregierung friedlich verlaufen, sagt Hoppe von der Leipziger Polizei. Am Rande sei es zu kleineren Zusammenstößen gekommen. Eine Schätzung zur Teilnehmerzahl des Gegenprotests gibt er nicht ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Auf Sexparty erwischt: Polizei löst Orgie in Brüssel auf – EU-Abgeordneter tritt zurück
    Tags:
    Coronavirus, Querdenken, Leipzig