04:25 25 November 2020
SNA Radio
    Deutschland
    Zum Kurzlink
    2550
    Abonnieren

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wendet sich am 20. November, dem 75. Jahrestag des Beginns der Nürnberger Prozesse, aus dem historischen Gerichtssaal 600 des Nürnberger Justizpalastes an die Nation.

    Seiner Rede geht eine Gedenkveranstaltung im Nürnberger Justizpalast voraus, bei der Politiker und Experten wegen Corona-Einschränkungen in Videobotschaften zu Wort kommen.

    Steinmeier betonte die große Bedeutung der Nürnberger Prozesse nach dem Zweiten Weltkrieg. 

    „Der Hauptkriegsverbrecherprozess in Nürnberg war eine Revolution. Er schrieb nicht nur Rechtsgeschichte, er schrieb Weltgeschichte“, sagte Steinmeier am Freitagabend in Nürnberg.

    „Das Völkerrecht war bis zur Eröffnung des Prozesses vor 75 Jahren eine Angelegenheit von Staaten, nicht von Individuen“, so der Bundespräsident.

    Damit habe dieser den Grundstein für ein universales Völkerstrafrecht und eine internationale Strafgerichtsbarkeit geschaffen. 

    Der Prozess gegen 22 führende Nazi-Funktionäre begann am 20. November 1945, sechs Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Zu den Angeklagten zählten Hitlers Spitzengeneräle, sein Außenminister Joachim von Ribbentrop und der Kommandeur der Luftwaffe, Hermann Göring. Zwölf Angeklagte wurden dabei zum Tode verurteilt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    NS-Zeit, Nürnberger Prozesse, Rede, Frank-Walter Steinmeier