Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
18 August 2012, 21:05

Provisorisches Kreuz anstelle von abgesägtem Gedenkkreuz in Kiew aufgestellt

Provisorisches Kreuz anstelle von abgesägtem Gedenkkreuz in Kiew aufgestellt

Im Zentrum von Kiew ist heute das provisorische Gendenkkreuz für Repressalienopfer anstelle des am Vortag von einer Teilnehmerin der Gruppe FEMEN abgesägten Kreuzes aufgestellt worden.

Im Zentrum von Kiew ist heute das provisorische Gendenkkreuz für Repressalienopfer anstelle des am Vortag von einer Teilnehmerin der Gruppe FEMEN abgesägten Kreuzes aufgestellt worden.

Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Rowdytums eingeleitet, was die Strafe in Form von Freiheitseinschränkung für bis zu 5 Jahren oder den Freiheitsentzug bis zu 4 Jahren vorsieht.

Das provisorische Kreuz wurde von Aktivisten verschiedener Organisationen und politischer Vereinigungen installiert. Es ist geplant, dass in einer Woche das ständige Kreuz aufgestellt werden soll, das mit dem alten Kreuz identisch wird.

  •  
    teilen im: