Netanyahu will sein Volk vor Iran schützen – Countdown läuft an

Der ehemalige US-Verteidigungsminister und ein Nahost-Experte, Richard Perle, ist zuversichtlich, dass sich die Krise im Gazastreifen trotz der Tatsache, dass das Schlimmste noch bevorsteht, allmählich von sich selber auflösen wird. Niemand ist daran interessiert, den Konflikt weiterhin eskalieren zu lassen.
STIMME RUSSLANDS

Der ehemalige US-Verteidigungsminister und ein Nahost-Experte, Richard Perle, ist zuversichtlich, dass sich die Krise im Gazastreifen trotz der Tatsache, dass das Schlimmste noch bevorsteht, allmählich von sich selber auflösen wird. Niemand ist daran interessiert, den Konflikt weiterhin eskalieren zu lassen.

Perle befürchtet aber etwas anderes, und zwar eine ernsthaftere Krise: „Wenn Iran auf sein Atomprogramm nicht verzichtet, wird Israel angreifen. Meine israelischen Freunde berichten mir, dass Benjamin Netanyahu sich selber als Gottausgewählter, der den Iran zum Wohle des jüdischen Volkes anhalten soll, betrachtet“, sagte Perle und berief sich auf die italienische Zeitung Corriere della Sera.

„Netanyahu will früher oder später die iranischen Atomprojekte zunichte machen. Und ich befürchte, dass der Countdown sehr bald losgehen kann“, sagte Richard Perle.