Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
30 Oktober 2013, 17:27

Deutsches Steuergeld wird für US-Armee ausgegeben

STIMME RUSSLANDS Der Steuerzahler ist rechtlich verpflichtet, für die in Deutschland stationierten „Gaststreitkräfte“ die Kosten zu tragen. Im Auftrag der US-Streitkräfte wird bei Weilerbach in der Pfalz ein neues Krankenhaus für rund 127 Millionen Euro gebaut.

In unmittelbarer Nähe des geplanten Großprojektes befindet sich das Landstuhl Regional Medical Center, in dem rund 3.000 Mitarbeiter arbeiten. Obwohl es das größte Lazarett der US-Armee außerhalb der Vereinigten Staaten ist, wird es geschlossen.

Im Auftrag der US-Streitkräfte soll bis 2021 ein neues Militärkrankenhaus gebaut werden. Die geplanten Kosten liegen schon jetzt bei 750 Millionen Euro. Die „Reformkommission Bau von Großprojekten“ der Bundesregierung warnt vor einer Explosion der im Laufe des Baus entstehenden Kosten. Die Summe könnte am Ende einen „vierstelligen Millionenbetrag“ erreichen.

 

  •  
    teilen im: