Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
28 Februar 2014, 17:04

Vorerst kein Ausnahmezustand auf der Krim

Andrij Parubij

Andrij Parubij

Andrij Parubij

STIMME RUSSLANDS Der Sekretär des Rates für die nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine, Andrij Parubij, sieht keine Notwendigkeit für die Einführung des Ausnahmezustandes auf der Krim.

"Die Verhängung des Ausnahmezustandes gibt uns keinen zusätzlichen operativen Vorteil. Daher finden wir andere, effektivere Möglichkeiten, um die Lage auf der Halbinsel Krim einzudämmen“, betonte Parubij.

Unterdessen sagte der Leiter der Delegation des Russischen Föderationsrates auf der Krim, Igor Morosow, der STIMME RUSSLANDS, dass der Besuch der russischen Delegation zur Stabilisierung der Lage auf der Halbinsel beitragen werde.

  •  
    teilen im: