Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
15 Juli 2014, 14:24

Israel akzeptiert Ägyptens Fahrplan zur Waffenruhe im Gaza-Konflikt

Israel akzeptiert Ägyptens Fahrplan zur Waffenruhe im Gaza-Konflikt

STIMME RUSSLANDS Das israelische Sicherheitskabinett hat die von Ägypten vorgeschlagene Waffenruhe beim Einsatz gegen die radikalislamische Hamas im Gazastreifen akzeptiert, teilte der israelische Regierungspressedienst am Dienstag mit.

Der ägyptische Fahrplan für eine Waffenruhe im Gaza-Konflikt sieht eine beiderseitige Feuerpause sowie anschließende Friedensgespräche in Kairo zwischen Israel und Palästinensergebieten vor.

„Das Kabinett hat beschlossen, die ägyptische Initiative über eine Feuerpause, welche heute um 09.00 Uhr (08.00 Uhr MEZ) beginnt, anzunehmen“, heißt es in der Mitteilung.

Die im Gazastreifen regierende Hamas, darunter auch ihr bewaffneter Arm, haben einer Waffenruhe ohne vorheriges umfassendes Übereinkommen nicht zugestimmt.

Seit dem 7. Juli unternimmt Israel einen Militäreinsatz gegen die palästinensische Enklave, um dem Raketenbeschuss vom Gazastreifen aus ein Ende zu setzen sowie das militärische Potential der Hamas zu schwächen. Die israelische Armee griff bereits mehr als 1.500 Ziele im Gazastreifen aus der Luft und von der See aus an und bereitet derzeit eine Bodenoffensive vor.

Seit dem Beginn der jüngsten Zuspitzung hatten radikale Kämpfer mehr als 1000 Raketen auf Südisrael abgefeuert, wo fünf der insgesamt acht Millionen Israelis wohnhaft sind. Allein am Montag wurden 100 Geschosse abgefeuert. In Israel gab es keine Toten. Die Verluste auf der palästinensischen Seite liegen bei 190 Toten und 1.400 Verletzten. RIA Novosti/STIMME RUSSLANDS

 

  •  
    teilen im: