Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
31 August 2014, 20:38

Ebola-Quarantäne im liberianischen Hauptstadtviertel aufgehoben

Ebola-Quarantäne im liberianischen Hauptstadtviertel aufgehoben

STIMME RUSSLANDS Mit großer Erleichterung haben die Bewohner von West Point die Aufhebung der Ebola-bedingten Blockade gefeiert. Das im Zentrum der liberianischen Hauptstadt Monrovia gelegene Stadtviertel hatte zehn Tage lang unter Quarantäne gestanden, meldet Euronews.

Angeordnet worden war sie am 19. August, nachdem Bewohner von dort ein Gesundheitszentrum gestürmt hatten.

Inzwischen wurden mehr als 3.000 Ebola-Fälle registriert, wobei die Weltgesundheitsorganisation von einer hohen Dunkelziffer ausgeht. Am schlimmsten betroffen sind derzeit Liberia, Guinea, Nigeria und Sierra Leone. Dort versucht man mit Aufklärungskampagnen die Ansteckungsgefahr einzudämmen.

 

  •  
    teilen im: