Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
11 Dezember 2014, 16:28

Keine Gegenleistung: Sponsoren trennen sich von Schumacher

Keine Gegenleistung: Sponsoren trennen sich von Schumacher

STIMME RUSSLANDS Fast ein Jahr ist der tragische Unfall von Michael Schumacher her. Noch immer leidet er an den Folgen. Wie die Schweizer Nachrichtenseite Bluewin mitteilte, trennte sich vor einigen Tagen einer der Sponsoren von der Formel-1-Legende. Grund: Michael Schumacher erbringt seit seinem Skiunfall keine Gegenleistung.

Die Situation für die Sponsoren ist momentan nicht einfach. Mehrere Millionen Euro zahlen sie pro Jahr auf das Konto von Michael Schumacher. Seitdem der Sportler aber im Krankenhaus lag, erhalten sie keine Gegenleistung mehr. Der Sponsor Philippe Gaydouls - ihm gehören die Modefirmen Navyboot und Jet Set - zog nun einen Schlussstrich. Doch ist das bei der aktuellen Situation überhaupt moralisch vertretbar? Laut Bluewin könnte den Unternehmen nun ein gewaltiger Imageschaden drohen. bua/sam/news.de

  •  
    teilen im: