15:11 22 August 2017
SNA Radio
    Gesellschaft

    Verdächtige im Mordfall Markelow schuldig gesprochen

    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 10 0 0

    Ein Moskauer Geschworenengericht hat am Donnerstag Nikita Tichonow und Jewgenija Chassis schuldig gesprochen, den Anwalt Stanislaw Markelow und die Journalistin Anastassija Baburowa getötet zu haben.

    Ein Moskauer Geschworenengericht hat am Donnerstag Nikita Tichonow und Jewgenija Chassis schuldig gesprochen, den Anwalt Stanislaw Markelow und die Journalistin Anastassija Baburowa getötet zu haben.

    Das berichtete ein RIA-Novosti-Korrespondent aus dem Gerichtssaal. Markelow und Baburowa, Mitarbeiterin der regierungskritischen "Nowaja Gaseta", waren am 19. Januar 2009 im Stadtzentrum Moskaus am hellichten Tag getötet worden. Tichonow habe geschossen, Chassis die Situation beobachtet.

    Nikita Tichonow ist einer der Mitbegründer der rechtsgerichteten Zeitschrift "Russki Obras", Jewgenija Chassis ist Aktivistin der nationalistischen Menschenrechtsorganisation "Russki Werdikt". Die Ermittler gelangten zum Schluss, das Markelow wegen seiner antifaschistischen Aktivitäten ermordet wurde. Die Journalistin war eigentlich nicht das Ziel der beiden Täter. Als der Schuss fiel, wollte Baburowa Tichonow nachlaufen, der sie dann tödlich verletzte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren