12:16 23 August 2017
SNA Radio
    Gesellschaft

    Bombe am Hals von australischer Millionärstochter war Attrappe

    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Die vermeintliche Bombe, die ein Unbekannter einer Schülerin in Sydney um den Hals hängte, war eine realistische Attrappe.

    Die vermeintliche Bombe, die ein Unbekannter einer Schülerin in Sydney um den Hals hängte, war eine realistische Attrappe.

    „Das war eine sehr, sehr raffiniert gemachte Attrappe. Sie sah wie eine echte selbstgebastelte Bombe aus“, zitiert die britische Zeitung „Daily Mail“ den stellvertretende Polizeichef Mark Murdoch am Donnerstag.

    Ein Mann war am Mittwoch in die Villa der Familie im Nobelvorort Mosman eingedrungen, hatte der 18-Jährigen die Apparatur mit Ketten an den Hals gelegt und war verschwunden. Er hat einen Erpresserbrief hinterlassen. Die Familie gehört zu den reichsten Einwohnern der australischen Metropole. Der Vater der Betroffenen besitzt ein Software-Unternehmen. 

    Die Polizei sucht derzeit nach dem Täter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren