08:35 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Gesellschaft

    Filmreifer Ausbruch: Hubschrauber holt Mörder aus russischem Gefängnis

    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Einem verurteilten Mörder ist am Donnerstag die Flucht aus einer Haftanstalt im Gebiet Wologda (rund 500 km nordöstlich von Moskau) gelungen, teilte ein Mitarbeiter der regionalen Verwaltung für den Strafvollzug RIA Novosti mit.

    Einem verurteilten Mörder ist am Donnerstag die Flucht aus einer Haftanstalt im Gebiet Wologda (rund 500 km nordöstlich von Moskau) gelungen, teilte ein Mitarbeiter der regionalen Verwaltung für den Strafvollzug RIA Novosti mit.

    Der Ausbruch hatte sich laut dem Gesprächspartner der Nachrichtenagentur in den Morgenstunden ereignet. Nach dem flüchtigen Insassen werde gefahndet.

    Wie RIA Novosti in der Presse-Abteilung des zuständigen Ermittlungskomitees erfuhr, kam bei dem Ausbruch, der sich um 9 Uhr Ortszeit ereignete, ein Hubschrauber zum Einsatz. Aus dem Helikopter wurde eine Strickleiter herabgelassen, über die dem Verurteilten – ein Mann, der erst die Hälfte einer Haftstrafe von 24 Jahren wegen Mordes abgesessen hat –  die Flucht gelang. Der Hubschrauber wurde später am Stadtrand von Wologda gefunden, so die Mitarbeiterin des Ermittlungskomitees.

    Vorläufigen Angaben zufolge war die Besatzung des Helikopters, der einer in der Gegend ansässigen Firma gehören soll,  unter Drohungen zu dem Flug gezwungen worden. Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich die Besatzung in Sicherheit, hieß es. Die Einleitung von Ermittlungsverfahren zu den Tatbeständen „Entführung eines Fluggeräts“ und „Gefängnisausbruch“ werde diskutiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren