14:27 23 Juni 2018
SNA Radio
    Gesellschaft

    Ausbrecher nach Hubschrauber-Flucht aus russischem Gefängnis gefasst

    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Es war ein kurzer Ausflug in die Freiheit: Der gefährliche Verbrecher, dem am Donnerstagmorgen mithilfe eines Hubschraubers die Flucht aus einem Gefängnis im Gebiet Wologda gelungen war, ist gefasst worden. Das teilte ein Mitarbeiter der Presseabteilung des russischen Innenministeriums RIA Novosti mit.

    Es war ein kurzer Ausflug in die Freiheit: Der gefährliche Verbrecher, dem am Donnerstagmorgen mithilfe eines Hubschraubers die Flucht aus einem Gefängnis im Gebiet Wologda gelungen war, ist gefasst worden. Das teilte ein Mitarbeiter der Presseabteilung des russischen Innenministeriums RIA Novosti mit. 

    Der verurteilte Mörder habe sich bei seiner Festnahme zunächst betrunken gestellt und dann bewaffneten Widerstand geleistet und sei leicht verletzt worden, hieß es. Polizisten kamen keine zu Schaden.

    Die Komplizen, die Beihilfe zu der filmreifen Flucht geleistet hatten, wurden bisher noch nicht gefunden. Den Helikopter soll ein Unternehmer aus der Gegend bestellt haben.

    „Es wurde festgestellt, dass der Verurteilte im März seinen Bekannten, einen Unternehmer, angerufen und ihn gebeten hatte, den Besuch einer hochrangigen Delegation mit einem Hubschrauber zu organisieren. Der Bekannte verstand nicht, wovon die Rede war, aber bezahlte den Hubschrauber“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    „Heute zur verabredeten Zeit landete der Hubschrauber auf dem vereinbarten Ort und nahm einen Mann und eine Frau an Bord, die Taschen bei sich hatten. Als der Hubschrauber gestartet war, holten sie Waffen hervor und zwangen den Piloten, ein Seil über der Haftanstalt auszuwerfen, über das der Verurteilte an Bord kam“, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren