11:29 23 Januar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 944
    Abonnieren

    Mit 89 Jahren ist die weltberühmte russische Primaballerina Maja Plissezkaja am Samstag verstorben, gab der Generaldirektor der Bolschoi Theaters, Wladimir Uhrin, bekannt.

    Er berief sich dabei auf den Ehemann von Plissezkaja, den Komponisten Rodion Schtschedrin. Sie sei in Deutschland am Herzversagen gestorben. Ärzte waren machtlos.

    „Noch etwas mehr als vor einer Woche hatten wir uns mit Maja Michailowna getroffen und einen Jubiläumsabend zu ihrem 90. Geburtstag erörtert, der im November im Bolschoi Theater hätte stattfinden sollen“, so Uhrin. „Sie fühlte sich ganz wohl und scherzte. Nun blieb ihr Herz stehen.“

    „Die großen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts gehen. Unter den Größten hat sie ihren ganz besonderen Platz – eine herausragende Balletttänzerin, eine herausragende Frau und eine einmalige Persönlichkeit“, sagte er weiter. „Dessen war man sich nicht nur in Russland, sondern auch in der ganzen Welt bewusst: Maja Plissezkaja ist ein Symbol des russischen Balletts des 20. Jahrhunderts.“

    Maja Plissezkaja war am 20. November 1925 in Moskau zur Welt gekommen. Sie hat alle Rollen des klassischen Balletts getanzt. Mit 65 Jahren endete sie ihre Karriere als Balletttänzerin.

    Russlands Präsident Wladimir Putin äußerte sein tief empfundenes Beileid zum Tod von Plissezkaja.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Für zehn Jahre an Deutsche Bahn: Ukraine will ihre Eisenbahngesellschaft übergeben
    Unfall in Thüringen: Schulbus stürzt Hang hinab – zwei Kinder tot, 20 weitere verletzt
    Schluss mit „Eure Armut kotzt uns an“ – Berlin zählt seine Obdachlosen
    Tags:
    Bolschoi Theater, Wladimir Putin, Rodion Schtschedrin, Maja Plissezkaja, Russland