SNA Radio
    Polen

    Polens Außenministerium verurteilt Grabmalschändung auf sowjetischem Friedhof

    © Sputnik / Filip Klimashevsky
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    388111
    Abonnieren

    Polen verurteilt alle Schändungen auf Militärfriedhöfen, wie der Pressesprecher des polnischen Außenministeriums, Marcin Wojciechowski, in seinem Twitter-Account schreibt.

    „Radio Belostok“ hatte zuvor berichtet, dass Unbekannte einen Militärfriedhof für sowjetische Soldaten, die bei der Befreiung Polens im Zweiten Weltkrieg ums Leben kamen, in Milejczyce im Osten des Landes geschändet hatten.

    Am Freitag wurde die polnische Botschafterin in Moskau, Katarzyna Pełczyńska-Nałęcz, ins Außenministerium Russlands bestellt, wo ihr wegen der Grabmalschändung in Milejczyce eine Protestnote überreicht wurde.

    Mehr als 50 Grabsteine und Grabmäler wurden durch Vandalen beschädigt, hieß es in der Mitteilung des russischen Außenministeriums. Insgesamt sind etwa 1.600 sowjetische Soldaten auf diesem Friedhof begraben. Dem russischen Außenministerium zufolge gab es von polnischer Seite keine offizielle Verurteilung dieser Taten; niemand wurde zur Rechenschaft gezogen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Zweiter Weltkrieg, Soldaten, Marcin Wojciechowski, Russland, Polen