Widgets Magazine
21:02 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Teheran

    Gründung von russisch-iranischer Bank erst nach Ende der Sanktionen gegen Teheran

    © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 245
    Abonnieren

    Russland und der Iran werden erst nach der Aufhebung der Sanktionen gegen das Land eine gemeinsame Bank gründen, sagte eine der bilateralen Regierungskommission nahestehende Quelle gegenüber RIA Novosti.

    „Dieses Thema wurde bei den jüngsten Gesprächen angeschnitten. Die Sanktionen, die voraussichtlich in zwei Monaten aufgehoben werden sollen, stören bisher aber den Beginn der Arbeit“, so die Quelle. 

    Am 14. Juli war in Wien nach mehrmonatigen Verhandlungen ein historisches Abkommen zum iranischen Atomprogramm unterzeichnet worden. Das Papier enthält einen gemeinsamen, umfassenden Handlungsplan, dessen Erfüllung zur Aufhebung der Wirtschaftssanktionen führen soll, die der UN-Sicherheitsrat, die USA und die EU früher gegen den Iran verhängt hatten.

    Gemäß dem Handlungsplan verpflichtet sich der Iran, im Reaktor in Arak kein waffenfähiges Plutonium mehr zu produzieren. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Irans Vizepräsident: Folgen westlicher Sanktionen lassen sich nicht vergessen
    Kerry wirbt für Atomdeal: Eine Ablehnung bringt globale US-Positionen in Gefahr
    Obama wirbt für Atomdeal mit Iran: Kein zweites Irak
    UN-Sicherheitsrat billigt Atomdeal mit dem Iran
    Tags:
    Sanktionen, EU, UN-Sicherheitsrat, USA, Iran, Russland