Widgets Magazine
15:05 12 November 2019
SNA Radio
    RT-Logo

    10 Jahre RT: TV-Sender veranstaltet internationale Konferenz zu Politik und Medien

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    3572
    Abonnieren

    RT veranstaltet anlässlich seines 10. Jahrestages eine internationale Konferenz zum Thema Politik und Medien.

    Die Veranstaltung, an der Politiker, Experten im Bereich internationale Beziehungen sowie Leiter und führende Redakteure internationaler Medien teilnehmen, findet am 10. Dezember statt – genau zehn Jahre nach dem Start von RT in englischer Sprache.

    An der Internationalen Konferenz zum Thema „Information, Politik, Medien: Bildung einer neuen Weltordnung“ werden aktuelle Themen der internationalen Politik besprochen, darunter die Situation im Nahen Osten, das geopolitische Kräfteverhältnis in der Welt, Meinungskampf im Informationsraum, Russlands Rolle in der internationalen Arena, globale Wandlungen bei der Berichterstattung im letzten Jahrzehnt sowie die Rolle der Medien bei der Suche nach Lösungen von akuten Problemen.

    Bei der Konferenz werden bekannte Politiker und Vertreter des öffentlichen Lebens sprechen, unter anderem der ehemalige Bürgermeister Londons, Ken Livingston, der vor kurzem zum Ko-Vorsitzenden der Verteidigungskommission Großbritanniens ernannt wurde; Cyril Svoboda, der ehemalige Außenminister und Vizepremier Tschechiens; Patricia Villegas, Präsidentin des lateinamerikanischen Nachrichten-Senders TeleSur; Michael Flynn, Chef des Aufklärungsdienstes des Verteidigungsministeriums der USA (2012/2014).

    RT startete die Ausstrahlung in Moskau am 10. Dezember 2005. Innerhalb von zehn Jahren stieg RT von einem Sender zu einem globalen TV-Netz auf, dessen Signal im 24/7-Format für mehr als 700 Millionen Zuschauer in mehr als 100 Ländern in der englischen, arabischen und spanischen Sprache sowie online in der russischen, deutschen und französischen Sprache zugänglich ist. RT ist Gewinner des internationalen Festivals in Monte-Carlo in der Kategorie „Bestes 24-Stunden-Nachrichtenprogramm“ sowie der einzige russische TV-Sender, der dreimal für den Preis International Emmy in der Kategorie „Nachrichten“ nominiert wurde. RT ist das Nachrichtennetz Nr. 1 in der Welt auf YouTube mit mehr als drei Milliarden Aufrufen.

    „Zehn Jahre ist gar keine lange Zeit für einen internationalen Nachrichten-TV-Sender. Die meisten unserer Konkurrenten strahlen seit mehreren Jahrzenten aus, doch trotz dieses ʻAltersunterschiedsʼ haben wir es ziemlich schnell geschafft, sie auf den wichtigsten Märkten zu überholen sowie zu den Spitzenreitern im Internet aufzusteigen, wo der härteste Kampf um das Publikum erfolgt“, sagte RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan. „Der Erfolg von RT zeigt, inwieweit die Welt der einseitigen Vermittlung von Informationen müde und inwieweit eine alternative Sicht gefragt ist. Das alles sowie die Realität der sich schnell wandelnden Welt werden wir bei der Konferenz am 10. Dezember besprechen“.

    Die Konferenz findet am 10. Dezember (9:30 – 17:00 Uhr) im historischen Hotel Metropol statt. Das komplette Programm der Konferenz und das Anmeldeformular für die Teilnehmer sind auf der Webseite http://conference.rt.com zu finden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Abgeordneter Neu: „Task Force“ soll Sputnik und RT dämonisieren
    Chefredakteurin: RT gegen Aufruf zur Schließung in USA rechtlich abgesichert
    USA: Aufruf zur Beschlagnahme von RT-Eigentum – RT-Chefredakteurin: Hysterie
    Protest in Washington: Nur vier Demonstranten gegen russischen TV-Sender RT
    Tags:
    Russia Today, Patricia Villegas, Cyril Svoboda, Ken Livingstone, Michael Flynn, USA, Russland