10:50 25 September 2016
Radio
Protestkundgebung in Köln

LINKE-Politikerin zu Übergriffen in Köln: Medien dürfen keine Angst schüren

© REUTERS/ Wolfgang Rattay
Gesellschaft
Zum Kurzlink
Silvester-Übergriffe gegen Frauen in Köln (49)
3531620527439

Gegen die Art und Weise, wie die meisten Medien über Übergriffe in der Silvesternacht in Köln berichten, hat sich Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der LINKE-Fraktion im Bundestag geäußert.

„Meine Solidarität gilt natürlich den Opfern, besonders den Frauen. und das muss strafrechtlich konsequent verfolgt werden. Ich halte es aber für wichtig, dass man da nicht die Vermischung vornimmt, Flüchtlinge sind jetzt hier, um Frauen zu vergewaltigen und die Menschen auszurauben“, sagte sie in einem Sputniknews-Interview. „Auch wenn ich nicht in Frage stellen will, dass hier durchaus auch Ausländer beteiligt gewesen sind.“

„Ich finde durch die Art und Weise, wie darüber in den Medien berichtet wird, dass da eine Stimmungsmache entsteht und dass man gar nicht mehr über die Probleme redet, die Flüchtlinge eigentlich bewältigen müssen“, führte sie weiter aus. „Das wir fast jeden Morgen aufwachen — und schon wieder musste ein Flüchtlingslager geräumt werden, weil die Menschen nach wie vor in Zeltstädten hausen und derzeit gerade davon bedroht sind, da draußen zu erfrieren.“

„Ich glaube, wir müssen einfach damit aufhören, ständig Ängste zu schüren vor jeder Großveranstaltung, dass da möglicherweise ein Terroranschlag stattfinden könnte“, äußerte Jelpke. „Wir bekommen ständig von irgendwelchen ausländischen Geheimdiensten Hinweise, ich frage mich da manchmal, was macht eigentlich unser eigener Geheimdienst?“

„Wir müssen sehr genau hinschauen, denn auch in Deutschland kann es Anschläge geben“, betonte sie. „Aber diese Angst- und Panikmache wird das Leben des Einzelnen verändern. Diese Angst müssen wir verhindern, es kann nicht sein, dass wir in einer Gesellschaft voller Angst leben.“

Zu der Empfehlung der Kölner OB Henriette Reker, Frauen sollten beim bevorstehenden Kölner Karneval wie auch bei anderen Massenveranstaltungen „sich schützen, indem Sie eine Armlänge Abstand halten“, meinte die LINKE-Politikerin:  „Also, ich weiß nicht ob das hilft, eine Armlänge Abstand zu halten  — immer darauf zu achten, ob neben mir da jetzt ein potentieller Gewalttäter hergeht — das stelle ich mir anstrengend vor. Ich glaube, Frauen sollten generell lernen, sich selber zu verteidigen um selbstbewusster durchs Leben gehen zu können.“

Themen:
Silvester-Übergriffe gegen Frauen in Köln (49)
Zum Thema:
Köln: Drei Festnahmen nach Übergriffen
Überfälle in Köln: Stadt und Polizei kommen zu Krisensitzung zusammen
Tags:
Die LINKE-Partei, Ulla Jelpke, Köln
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
  • Die Linken sind dabei sich zu vernichten , aus blanker Dummheit !
  • zimbo Antwort anbelli corrado(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    belli corrado, das hats ins sich,

    nachdem der erste Bericht von keinerlei besonderen Vorkommnissen sprach.
  • Ewa
    Is this possible for Germans to make a one discussion without direct reference to Nazi-German-time? What the hell, I ask, criminal activities that took place in Koeln, Hamburg, ... have to to with Nazis??? Have you seen Oświęcim/Auschwitz? If not - then travel there. So please, stop to mess up any discussion with Nazi/Facists ... Nazis took women and children to gas chambers, truck-gassed chambers, killed whole families (including children, pregnant women) because, for example, they have been hiding Jews ... Somehow I do not see these trends in the present Germany! I see a lot of CRIMINALS, also a lot of imported ones, without any registration or verification, I see lack of trust between people and lack of trust to politicians and MSmedia. This is not ... NAZI topic.
  • infoAntwort aninfo(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    info, Hallo Kollege,
    gut möglich dass die Flüchtlinge durchaus WISSEN dass die deutsche Regierung NICHT hinter ihren Bürgern steht und Frau Merkel allen voran indem sie gemeinsam mit zB Sarkozy + Zionisten den HOOTON-Plan verfolgt : Flüchtlinge zur Rassenvermischung in EU zu importieren !!!!

    www.youtube.com/watch?v=shXvaLMBOKI&sns=em
    deutschelobbyinfo.com/2015/06/28/der-hooton-plan-heute-damals
    www.youtube.com/watch?v=WksOUG1WkaU

    Diese Politik ist
    DISKRIMINIERUNG und GENOZID AN DEUTSCHEN
    und EUROPÄERN !!!!
  • infoAntwort anEwa(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Ewa, wake up Ewa :
    google HOOTON PLAN and the real story of worldwar 1 and 2. The real Nazi since latest 1871 are the Zionists !

    Albert PIKE in 1871 planning of 3 worldwars:
    www.threeworldwars.com/albert-pike2.htm
  • infoAntwort anms-roxel(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    ms-roxel, das ist das Weltbild unserer Politiker : google HOOTON-PLAN !!!
  • Sehr geehrte Frau Jelpke!

    Sagen Sie das doch bitte einmal den Opfern!

    „Meine Solidarität gilt natürlich den Opfern, besonders den Frauen. und das muss strafrechtlich konsequent verfolgt werden. Ich halte es aber für wichtig, dass man da nicht die Vermischung vornimmt, Flüchtlinge sind jetzt hier, um Frauen zu vergewaltigen und die Menschen auszurauben“, sagte sie in einem Sputniknews-Interview. „Auch wenn ich nicht in Frage stellen will, dass hier durchaus auch Ausländer beteiligt gewesen sind.“

    Sie verhöhnen die Opfer, verniedlichen die Täter und versuchen noch Ihr Weltbild passend zu rücken, was aber gerade Sie einmal überdenken sollten.

    Die Medien berichten ja zwar verzögert aber erstmalig überhaupt von solchen Vorkommnissen. Auch das ist in diesem Land nicht selbstverständlich.

    Jeder Bericht über Straftaten der Asylbewerber im sogenannten Polizeiticker, jede Statistik über "Ausländerkriminalität" und jede Pressemeldung über dieses neue Problem waren bis jetzt nur die Spitze des Eisberges, der Rest blieb im Stillen verborgen!

    Lernen Sie endlich, dass diese Personengruppen in einer Parallelwelt leben wollen und vor allem auch ungehindert können, sonst wäre das nicht passiert!
  • otto-remagenAntwort anLukas.Polski1(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Lukas.Polski1, Zahnarzt hilft bei dir nicht . Du brauchst dringen einen Psychologen .
  • otto-remagen
    Der Medienrummel sollte einer sachlichen Berichterstattung weichen , richtig . Aber auch die Linke , wie fast alle Verantwortlichen in der haben alle Warnungen missachtet . Die Gefahren , die durch die "Einwanderung " von Flüchtlingen entstehen werden immer noch ignoriert und klein geredet . Dort wandern Männer ohne Frauen ein , mit anderen Sitten , Traditionen und Gebräuchen im Umgang mit Frauen . In vielen ihrer Heimatländer haben Frauen keine Rechte , sie sind "Sklaven" ihrer Männer . Männer haben das Recht Frauen zu behandeln wie sie wollen , auch sexuell . Die Männer werden eingepfercht in Aufnahmelager , bewacht von inkompetenter , überforderter Security . Dann wundert sich die deutsche Gesellschaft , der Bürger ? Das ist das Ergebnis der verantwortungslosen Politik von Frau Merkel . Und Frau Jelpke und Linke , es wird noch schlimmer . Die Polizei hat Angst , sie wird sich zurück ziehen , in ihre Dienststellen , zum Selbstschutz . Es werden eingeschleuste Waffen in das Spiel kommen . Die Politiker werden nach der Bundeswehr rufen , ihr Wunschtraum wird sich erfüllen . Die Bundeswehr gegen den innerern Feind , Panzer auf den Straßen Kreuzungen , Hubschrauber und Drohnen in der Luft . Das ist keine Panikmache , das ist gewollte und von langer Hand geplante Politik der USA und seiner willigen Helfer aus west Europa !
  • ThomasAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    fs-menzel, sie vermurksen da was mit welcher Absicht?

    "... muss strafrechtlich konsequent verfolgt werden.".

    Genau das ist im deutschen Strafrecht vorgesehen. Ohnder was ist ihr Problem?
    Die Priester die sich an Kindern vergingen passierte was?

    Soll nur Ausgewiesen werden?

    Oder wollen Sie die hochnotpeinliche Lynchjustiz auf dem Wochenmarkt dafür einführen.

    Wer lesen kann ist König.
  • Buchvertrieb
    Unterlassene Hilfeleistung ist auch eine Straftat. Beihilfe ist, wenn man Straftaten deckt, es waren also mindestens 1000 Täter oder Sympathisanten. Hoffentlich geht da am Samstag den 9. Januar was, bei der Pediga Demo am Kölner Hauptbahnhof, die Lügenpresse sitzt gleich nebenan, DIE sind die Erfüllungsgehilfen, die eigentlichen Täter !
  • ole65
    Die Linken sind auch nicht mehr das was sie mal war, die Dame soll mal die Augen aufmachen und sich nicht hinter ihrem pseudo Wissen verstecken, klar solange nichts bewiesen ist wird abgewiegelt "könnten ja Asylanten anwesend gewesen sein " ja schon klar und dann der Komentar "Probleme der Flüchtlinge" was meint sie damit ??? das sie kein Sex haben und sich mal abreagieren müssen ??? dann kann sie doch mal in Asylheim gehen sich anbieten und Mutti gleich mit schön an der Hand "wir schaffen das schon"
  • günter müller langAntwort anotto-remagen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    otto-remagen,
    Ich werde bei jenen deutschen Politikern, die offen homosexuell leben und zum Teil aktiv in der Schwulenbewegung sind recherchieren
  • Pelagius
    Leute,bevor die Emotionen hochkochen, informiert euch doch was tatsächlich dahinter steht. 100erte, gar 1000 Flüchtlinge, natürlich Araber fallen hemmungslos über Frauen her? Der "normale" Deutsche kann doch nüchtern kaum zwischen Grieche, Albaner und Türken unterscheiden, aber volltrunken und Nachts werden DIE ARABER klar erkannt?
    In diesem Diskurs werden Flüchtlinge instrumentalisiert, gleichzeitig war es unsere Regierung, in Kooperation mit dem wahnsinnigen Sultan und wahrscheinlich auf Geheiß von US-/UKrael, welche die Flüchtlingsschwämme hier hereingebracht hat:
    zumindest die syrischen Flüchtlinge siechten für knapp 3 Jahre in der Türkei vor sich hin und auf einmal wurde diese massive Flut zugelassen? Zufall? Gleichzeitig wird in den Medien mit Angst gearbeitet, Hass kreiiert. Was macht die Armee nun in Syrien? Sie greift auf Seiten der angelsächsischen Power-Achse ein, arbeitet mit der Türkei zusammen.
    Dieser Diskurs soll von der wahren Problematik ablenken und die ist immer "oben".
    Man bedenke, Thomas de Maizière war in den SACHSENSUMPF verwickelt, seit Jahrzehnten wird Zwangsprostitution in den Bordellen Deutschlands toleriert, mit Staaten zusammengearbeitet, die Frauen wie Dreck behandeln, kirchliche Missbrauchsstäter protegiert.
    Alle schreien "LÜGENPRESSE", aber hier wird die vermeintlich Intention der MASSENMEDIEN dann doch nicht kritisch hinterfragt.
    www.heise.de/tp/artikel/47/47040/1.html

    www.heise.de/tp/news/Ist-der-Sexist-immer-der-Moslem-3062166.html

    www.neopresse.com/europa/us-institut-verbreitet-fremdenhass-in-europa-ihr-ziel-buergerkrieg
  • Buchvertrieb
    Man kann die Dinge auch kompliziert machen, die wahre Intention ist ganz einfach und ein Import aus der Sklavenzeit der USA: Wenn du 100 Sklaven kaufst, achte darauf daß sie unterschiedliche Sprachen sprechen, dann können sie sich nicht richtig verständigen und streiten sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft untereinander. Warum einfach wenn es auch kompliziert geht, oder: Die Banalität des Bösen...
  • Buchvertrieb
    Oder vielleicht etwas verständlicher...
    Nun ist vollkommen klar, dass für diese jungen Männer Frauen, die sich so frei und ungezwungen benehmen wie dies deutsche Frauen gelegentlich an Silvester oder in der Faschingszeit tun, so etwas wie Nutten sind, die damit mehr oder weniger frei verfügbar sind und dies auch signalisieren. Es handelt sich um weit mehr als um ein klassisches Missverständnis.
    www.theeuropean.de/adorjan-f-kovacs/10646-eine-lehrstunde-in-pluralistischer-ethik--2
  • derUrm
    Natürlich hat die Frau Jelpke recht, nur ist eine solche Äusserung natürlich eine Provokation ganz besonders für all die engstirnigen rechten Hater, die sich für keinen Blödsinn zu schade sind um auch der Partei Die Linke Schuld an der desolaten Politik der Einheitspartei zu geben.
    Dass die Masseneinwanderung organisiert wurde um Deutschland zu spalten und in Unruhe zu versetzen wird hier gelegentlich sogar von den Kommentatoren erkannt. Aber wenn die Spaltung praktiziert wird, wie nun in Köln, dann reagiert das Pack wie gewünscht.
    Ein weiterer Sieg für die USA und deren Geheimdienste.
  • belli corradoAntwort angünter müller lang(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    günter müller lang, Muss mal Obama fragen, der kennt alle und viele sind ins bett mit ihn gegangen, in Chicago gibt eine Hotel extra zugelassen nur fùr Omo Politiker, in US Senat sind in die mehrheit-
  • günter müller langAntwort anbelli corrado(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    belli corrado,
    Ami mit Russ, es kommt ein Saudi raus mit Syrischen Wurzeln . gggg
  • otto-remagenAntwort an(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    , Du bist ein von den westlichen Medien eingeschleuster Virus , zum Beispiel von spiegel -online oder t-online . Aber ein relativ wirkungsloser . Klaust bloß Platz zum Kommentieren .
neue Kommentare anzeigen (0)
Top-Themen