16:35 17 Februar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2814611
    Abonnieren

    Das Oberhaupt der Russisch-Orthodoxen Kirche, Patriarch Kyrill, wird sich am 12. Februar auf Kuba mit Papst Franziskus treffen. Über das historische Treffen haben das Moskauer Patriarchat und der Vatikan am Freitag in einer gemeinsamen Erklärung informiert.

     

    Hauptthema beim Treffen zwischen dem Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill und Papst Franziskus wird die Verfolgung von Christen sein, wie Metropolit Hilarion von Wolokolamsk bei einer Pressekonferenz zur Reise des Oberhauptes der Russisch-Orthodoxen Kirche nach Lateinamerika mitteilte.

    Das Treffen wird am 12. Februar in Kuba stattfinden. In einer gemeinsamen Erklärung des Vatikans und des Patriarchats von Moskau wird der Termin als ein „historisches Treffen“ bezeichnet.

    „Trotz verbleibenden Schwierigkeiten kirchlichen Charakters wurde beschlossen, unverzüglich ein Treffen zwischen seiner Heiligkeit Kyrill und Papst Franziskus durchzuführen. Die Verfolgung der Christen wird dabei als zentrales Thema auf der Agenda stehen“, sagte Metropolit Hilarion.

    Außerdem soll laut der Pressestelle der Russisch-Orthodoxen Kirche bei dem Treffen die internationale Politik erörtert werden.

    „Das Treffen soll die Unterzeichnung einer gemeinsamen Deklaration ergeben“, so die Pressestelle.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Patriarch: Der Westen ist nicht mehr christlich
    Patriarch: Russisch-orthodoxe Kirche plädiert für gute Beziehungen mit Deutschland
    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    „Nahost-Konflikt auf einen Schlag lösen“: Lawrow bewertet Trumps „Jahrhundertdeal“
    Tags:
    Papst Franziskus, Patriarch Kyrill