03:49 29 Januar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    6161
    Abonnieren

    Laut den am Freitag veröffentlichten Ergebnissen der jüngsten Volkszählung von 2015 wurde in Japan erstmals ein Rückgang der Bevölkerungszahl registriert, meldet NHK.

    Allerdings habe der Bevölkerungsrückgang natürliche Gründe: Die Sterberate sei höher als die Anzahl der Geburten. „Japan ist in eine Phase des Bevölkerungsschwunds eingetreten“, heißt es in dem Bericht des Ministeriums für Innere Angelegenheiten.

    Die Einwohnerzahl sei in den letzten fünf Jahren (seit der letzten Volkszählung von 2010) auf 127,1 Millionen Menschen gesunken – das seien 0,7 Prozent oder 947.000 Menschen.

    Zuvor war berichtet worden, dass das schwedische Windel-Unternehmen SCA, das ein Viertel aller Inkontinenzprodukte weltweit vermarktet, 2015 in Japan mehr Windeln für Erwachsene verkauft hatte als für Neugeborene.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Spitzenreiter und Schlusslichter beim Bevölkerungswachstum in der EU
    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    „Kein Schuss ohne toten Nazi“: Scharfschützin Rosa Schanina starb vor 75 Jahren
    Tags:
    Volkszählung, Bevölkerungsrückgang, Kinder, Japan