16:27 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4272
    Abonnieren

    Eine Reihe von Zufällen hat einen Vater zum Helden, einen Fotografen bekannt und einen Baseball-Spieler verblüfft gemacht.

    Dem Outfielder der Pittsburgh Pirates, Danny Ortiz, ist beim Vorsaison-Spiel gegen die Atlanta Braves  zufällig der Ballschläger aus der Hand gerutscht und in Richtung Zuschauer geflogen. Der Vorfall blieb zwar während des Spieles kaum bemerkt, nachher aber hat er aber dank der Aufmerksamkeit des Fotografen Christopher Horner und den Möglichkeiten der modernen Fototechnik in sozialen Netzten viel Aufmerksamkeit bekommen.

    Der Schläger hätte beinahe den 8-jährigen Landon im Gesicht getroffen. Dessen Vater Shaun Cunningham jedoch reagierte geistesgegenwärtig und konnte mit seinem Arm den Schlag des Schlägers abwenden.

    ​Der kleine Landon war Cunningham zufolge zum ersten Mal bei einem Baseball-Spiel, es sei nämlich ein Geschenk zu seinem 9. Geburtstag gewesen.

    Erstaunlicherweise hat weder der Fotograf noch der Spieler vor der Veröffentlichung der Fotos geahnt, dass es zu einer schweren Verletzung hätte kommen können. Horner hat eine ganze Foto-Reihe mit dem „fliegenden Schläger“ gemacht, habe dabei jedoch gar nicht bemerkt, wie gefährlich die Situation wirklich war.

    „Ich hatte keine Ahnung, was passiert war”, sagte der Baseballer Danny Ortiz gegenüber The Pittsburgh Tribune-Review. „Ich kam nach Hause und meine Frau sagte mir: ‘Du hast das Kind beinahe umgebracht!’” Danach habe sie ihm den Twitter-Post von Christopher Horner gezeigt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Baseball oder Angeln?
    Doping-Fall Scharapowa sorgt weltweit für Aufsehen
    Real Madrid und Manchester United: Nicht teuer genug für weltweite Nummer 1?
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Tags:
    Rettung, Baseball, USA