04:07 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Zwei Frauen vor einer Moschee in Afghanistan

    Für Gewalt-Infos aus erster Hand: Afghanischer Politiker rät zu Islam-Heirat – VIDEO

    © Flickr / Canada in Afghanistan / Canada en Afghanistan
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    1644
    Abonnieren

    Der afghanische Parlamentsabgeordnete Nazir Ahmad Hanafi hat der VICE-Korrespondentin Isobel Yeung empfohlen, doch einen Afghanen zu heiraten, um mehr über die Gewalt gegen Frauen zu erfahren.

    ​In einem Interview für ihre Afghanistan-Doku hat Yeung den Abgeordneten über den Gesetzentwurf zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen befragt, der schon 2009 ins Parlament eingebracht worden war, aber noch immer nicht angenommen wurde.

    „Es gibt eine Art Vergewaltigung bei Ihnen und eine andere bei uns im Islam“, sagte Hanafi auf eine entsprechende Frage der Korrespondentin und fügte hinzu: „Vielleich sollte ich Sie einem afghanische Mann übergeben, der Ihnen die Nase abschneiden wird“.

    Dieser Auszug aus dem Interview war schnell im Internet verbreitet und hat viel Kritik in Afghanistan und im Ausland ausgelöst.

    ​Zunächst stritt Hanafi die Interview-Äußerungen kategorisch ab, später gab er sie zu – mit der Erläuterung, er habe der Journalistin gar nicht gedroht, wie es einige Medien dargestellt hatten.

    „Es war so erniedrigend. Während des ganzen Interviews und auch zuvor habe ich Feindlichkeit gespürt. Es war verständlich, dass er sich für mich als Person gar keine Zeit nehmen will, deswegen hat er auch meinen Fragen nicht zugehört“, zitiert The Independent die Reporterin Yeung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Das übersteigt bei weitem das Strafmaß“: Opfer sexueller Gewalt verklagen US-Justiz
    Stoppt Gewalt gegen Frauen und Kinder: Kundgebung vor Kanzleramt in Berlin
    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Türkei beantragt bei USA Kauf von Patriot-Raketenabwehrsystemen
    Tags:
    Sexuelle Gewalt, Gewalt, Frauen, Afghanistan