12:26 26 Januar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    71. Tag des Sieges (45)
    6251
    Abonnieren

    35 Tagebücher sowjetischer Kinder, die während des Großen Vaterländischen Krieges geführt worden waren, sind erstmals ins Englische übersetzt worden. Zusammengefasst im „Kinderbuch des Krieges“ sind sie von der Wochenzeitung „AiF“ herausgegeben worden. Die englischsprachige Version erschien mit Unterstützung durch die Agentur Sputnik.

    Die russischsprachige Version war bereits 2015 im Vorfeld des 70-jährigen Jubiläums des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg erschienen. In Russland ist dieses Buch landesweit in vielen Bibliotheken und Museen sowie in allen Schulen Moskaus zu finden. Bald werden auch es auch sämtliche übrige Schulbibliotheken Russlands erhalten.

    „Wir haben das ‚Kinderbuch des Krieges‘ sofort an die Hauptquartiere der Uno, der Unicef und der Unesco, an das Simon Wiesenthal Center, an die Bibliothek des US-Kongresses, an den deutschen Bundestag und andere internationale Organisationen geschickt“, so die Redakteurin Tatjana Kusnezowa. „Es wurde mit Dankbarkeit angenommen, aber uns war klar, dass es in russischer Sprache nicht gelesen wird. Deshalb war es für uns so wichtig, es ins Englische zu übersetzen.“

    An der englischen Fassung arbeitete der bekannte Übersetzer Andrew Bromfield, der für die Übersetzungen der Werke Leo Tolstois, Michail Bulgakows, der Brüder Strugazki und anderer russischen Autoren bekannt ist. Am „Kinderbuch des Krieges“ arbeitete er gemeinsam mit Rose France und Anthony Hippisley.

    Demnächst wird die englischsprachige Version an 100 führende Universitäten der Welt und Massenmedien in nahezu 200 Ländern weitergeleitet werden. Bis zum 9. Mai sollen die russischen Botschafter das Buch den Staatsoberhäuptern der Länder, in denen sie Russland vertreten, überreichen.

    Kinderbuch des Krieges
    © Sputnik / Maksim Blinov
    Kinderbuch des Krieges

    Das „Kinderbuch des Krieges“ umfasst insgesamt 35 Tagebücher sowjetischer Kinder aus den Jahren 1941 bis 1945 im blockierten Leningrad, in Ghettos und Konzentrationslagern, in der Okkupation und im sowjetischen Hinterland.

    Mehr als die Hälfte dieser Tagebücher wurden zum ersten Mal veröffentlicht. Jede Zeile in diesem Buch enthält schreckliche, aber ehrliche Erzählungen darüber, was Millionen sowjetischer Kinder in den Kriegsjahren erleben mussten. Das englische Buch ist hier erhältlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    71. Tag des Sieges (45)

    Zum Thema:

    Erster Verdachtsfall auf Coronavirus in Wien – Flugbegleiterin im Spital
    Bundeswehr nimmt Ausbildung im Nordirak wieder auf
    Kims totgeglaubte Tante nach Jahren wieder auf der Bildfläche
    Kosmonauten finden 131 mit Korrosion befallene Stellen auf der ISS
    Tags:
    Großer Vaterländischer Krieg, Moskau, Russland