21:56 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Toilette

    Obama-Regierung nach Klo-Streit für Transgender-Gleichbehandlung an Schulen - Medien

    © Flickr / diluvi
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    11335
    Abonnieren

    Die Regierung des US-Präsidenten will Medienberichten zufolge am Freitag allen öffentlichen Schulen des Landes empfehlen, dass Transgender-Schüler die Toilette benutzen dürfen, die ihrer geschlechtlichen Identität entspricht.

    Wie CNN meldet, sollen die Empfehlungen in einem gemeinsamen Schreiben der Ministerien für Bildung und Justiz dargelegt werden. Die Beamten betonen, dass sich Transgender-Schüler an den Schulen „willkommen und nicht diskriminiert“ fühlen sollten.

    Das Auftauchen dieser Handlungsanleitung ist Medien zufolge vor dem Hintergrund hitziger Debatten über die Transgender-Rechte in Schulen und im öffentlichen Leben angekündigt worden, dem waren Diskussionen zwischen dem Weißen Haus und den Behörden des Bundesstaates North Carolina vorausgegangen.

    "In unseren Schulen gibt es keinen Platz für Diskriminierung jedweder Art, auch nicht gegen Transgender-Schüler. Die Handlungsanleitung für Lehrer und Eltern soll verhindern, dass Transgender von ihren Altersgefährten diskriminiert werden, und helfen, Ungerechtigkeiten im Schulalltag aufzudecken und zu beseitigen", sagte US-Generalstaatsanwältin Loretta Lynch. 

    Wie in dem Dokument angemerkt wird, ist das Schreiben rechtlich nicht bindend, doch soll die staatliche Finanzierung der öffentlichen Lehranstalten mit dem Maß seiner Umsetzung verbunden sein.

    Die LGBT-Gemeinschaft hat laut Medien diesen Schritt hoch eingeschätzt und ihn als Möglichkeit gewertet, die Transgender-Rechte zu gewährleisten und die so genannten Einschränkungen für die Toilettenbenutzung aufzuheben, die Transgender dazu zwingen, das WC zu benutzen, das ihrem biologischen Geschlecht entspricht.

    „Diese Prinzipien unterstreichen nicht nur die Position der Obama-Regierung, dass es gesetzwidrig sei, Transgender-Schüler zu diskriminieren, sondern sie gewährleisten den öffentlichen Schulen auch die erforderlichen konkreten Anweisungen, dass Transgender-Schüler die Toiletten gemäß ihrer geschlechtlichen Identität nutzen können“, zitiert CNN die Meinung des Präsidenten der Menschenrechtsorganisation Human Rights Campaign, Chad Griffin.

    Im Bundesstaat North Carolina war laut Reuters zuvor ein „Toilettengesetz“ verabschiedet worden, das Transgender zwingt, in öffentlichen Gebäuden und Schulen das WC zu benutzen, das ihrem in der Geburtsurkunde festgehaltenen Geschlecht entspricht.

    "Kein Schüler sollte jemals die Erfahrung machen müssen, sich unwohl und unwillkommen an seiner Schule oder auf dem Uni-Campus zu fühlen", sagte Bildungsminister John King.

    Im dem unter Beteiligung seines Ministeriums formulierten Schreiben wird darauf verwiesen, dass die Schulen nicht berechtigt seien, von Transgender-Schülern irgendeine Bestätigung für deren geschlechtliche Identität zu verlangen.

    Wie Meinungsumfragen gezeigt haben sollen, ist die Meinung der Amerikaner in dieser delikaten Frage fast zweigeteilt. Bei einer von Reuters durchgeführten Umfrage sagten 44 Prozent der Befragten, die Toiletten-Benutzung müsse gemäß dem biologischen Geschlecht erfolgen, wobei 39 Prozent diese Frage mit der geschlechtlichen Identität verbanden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    CSU-Veteran Stoiber wegen Russlandfreude vom Publikum beklatscht – Grünen-Chefin Baerbock opponiert
    Russland: Weltweit stärkster Atom-Eisbrecher beginnt seine Probefahrt in der Ostsee – Video
    Totale Kontrolle: „Container“ ortet Nato-Flugzeuge in Europa und Asien
    Türkei und Russland werden S-400-Luftabwehrsysteme gemeinsam produzieren – Vertrag geplant
    Tags:
    WC, Transgender, LGBT, Barack Obama, Loretta Lynch