13:52 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Schulbesuch

    England: Angst vor Schulbesuch wegen Cyber-Mobbing greift um sich

    © Flickr / Wilson Hui
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2117
    Abonnieren

    Die Zahl der Kinder, die nach Mobbing-Attacken im Internet psychologische Hilfe brauchen, ist in Großbritannien in den letzten fünf Jahren enorm gestiegen, wie die britische Zeitung „The Telegraph“ berichtet. Mit diesem Problem haben sich im laufenden Jahr mehr als 4500 Kinder und Jugendliche an Beratungsstellen gewandt.

    Sie hätten Angst in die Schule zu gehen, nachdem sie im Internet von Klassenkameraden beleidigt und bedroht worden seien, sagen britische Kinder und Jugendliche laut der Zeitung. Mehr als 4.500 von ihnen sollen sich in diesem Jahr psychologische Beratung wegen dieses Problems eingeholt haben – 13 Prozent mehr als 2015. In den letzten fünf Jahren sei die Zahl der Mobbing-Opfer unter Kindern und Jugendlichen um 88 Prozent gestiegen.

    „Ich habe jeden Tag Angst, in die Schule zu gehen, Angst auf dem Nachhauseweg, Angst vor bösen Kommentaren in den sozialen Netzen“, sagt eine 13-jährige Schülerin. „Wenn ich mich einlogge, sehe ich überall nur negative Kommentare. Ich habe das Gefühl, ich bin vor Mobbern nirgendwo sicher.“

    Meist fange es mit bösen Kommentaren zum Aussehen an und ende dann in echten Drohungen, sagen die Jugendlichen.

    „Mich hat eine Klassenkameradin ständig gemobbt. Sie hat meine Fotos bei Snapchat hochgeladen und geschrieben, dass ich fett und hässlich sei, und dass ich niemals einen Freund haben werde. Ich habe sogar an Selbstmord gedacht, weil sie die ganze Klasse auf mich gehetzt hat“, sagt ein 14-jähriges Mädchen laut „The Telegraph“.

    Esther Ranzen, Leiterin einer Beratungs-Hotline für Jugendliche in Großbritannien, ruft Eltern und Schulpersonal dazu auf, sich unbedingt einzumischen, wenn Kinder von Gleichaltrigen verfolgt und gemobbt werden: „Mobbing kann das Leben eines Teenagers zerstören – besonders jetzt, wenn die Mobber ihr Opfer nicht nur hinter Schulmauern, sondern auch online fertigmachen können“, sagt sie. „Das Problem verschwindet nicht von alleine. Wenn man nichts unternimmt, wird es nur noch schlimmer.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Von US-Sanktionen betroffenes russisches Schiff in Singapur festgesetzt
    50 hungrige Eisbären belagern russisches Dorf – Soldaten alarmiert
    Putin trifft sich mit deutschen Topmanagern in Sotschi
    Handelsblatt: „Trump sollte Russland in die Nato einladen“
    Tags:
    Mobbing, Schule, Großbritannien