12:36 03 Dezember 2016
Radio
    Jesus Christus

    Zeitgenössisches Jesus-Bild aus Blei: Echtheit wissenschaftlich bewiesen

    © Flickr/ midiman
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 2132394

    Die Physiker Roger Webb und Chris Jeynes von der britischen Universität Surrey haben anhand der chemischen Analyse eines metallenen Buches mit Jesus-Abbildung bewiesen, dass der Ursprung des Artefaktes, das lange Zeit als Fälschung gegolten hatte, auf 2.000 Jahre zurückdatiert, berichtet Yahoo News am Donnerstag.

    Die Experten haben festgestellt, dass die Bleilegierung, aus der das Buch gefertigt wurde, mit dem Material einer altrömischen Bleiplatte identisch ist.

    Die Rostspuren auf dem Buch, dessen bleierne Blätter mit Draht zusammengebunden sind, weisen auf ein Alter von rund 2000 Jahren hin. Mit Hilfe einer Isotopenuntersuchung wurde ausgeschlossen, dass das Buch aus dem 20. oder 21.  Jahrhundert stammen konnte.

    Das Buch wurde im Jahr 2008 von einem Beduinen gefunden. Darin wird behauptet, dass die Lehre von Jesus Christus keineswegs eine neue Religion, sondern das Wiederaufleben der alten jüdischen religiösen Tradition bedeute. Im Buch wird die Erscheinung Gottes während eines Gebets von Jesus Christus im Salomonischen Tempel beschrieben und die Apostel Jakobus, Petrus und Johannes erwähnt.

    Zum Thema:

    Älteste Flaschenpost der Welt: 108 Jahre alter Fund deutscher Frau bricht Weltrekord
    Verblüffender Fund: Stonehenge auf Mars entdeckt?
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Top-Themen

    • Im Raum von Aleppo: Syrische Soldaten stellen Nationalflagge auf

      Die gekonnte Innenpolitik von Syriens Präsident Baschar al-Assad hat ihm Unterstützung eines beträchtlichen Anteils der Bevölkerung während des Bürgerkrieges gesichert, schreibt Journalist Barak Barfi nach seinem Besuch in Aleppo.

      174809
    • NSA-BND-Kooperation

      Wie aus den von WikiLeaks veröffentlichten rund 2400 Dokumenten zur NSA-Affäre u. a. hervorgeht, hat der BND dem Untersuchungsausschuss durch abweichende Antworten die Arbeit erschwert. Im Sputnik-Interview verriet Jens Stomber, Themenbeauftragter der Piratenpartei Deutschland für den NSA-Skandal, dass er dem Ausschuss nicht mehr glaubt.

      41667
    • Die Toilette

      Sanitäreinrichtungen aus Russland haben sich zu einem Exportschlager entwickelt. Nach den Krisenjahren der Neunziger haben die Hersteller eine Qualitätsoffensive gestartet und den Absatz vervielfacht, wie das Portal „life.ru“ berichtet. Der schwache Rubel stimuliert den Absatz im Ausland.

      51485
    • Aleppo, Syrien, November 2016

      Großbritannien soll Russland nicht dabei stören, den Einwohnern der umkämpften Stadtviertel von Aleppo humanitäre Hilfe zu leisten, wenn London selbst nichts dergleichen macht. Das erklärte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, als Reaktion auf die jüngsten Äußerungen der britischen Premierministerin Theresa May.

      374172
    • Screenshot

      Disney-Konkurrenz? Der US-Konzern Discovery hat nun eine Episode des russischen Zeichentrickfilms „Fixies“ in sein Programm „Discovery Education“ aufgenommen, das in Schulklassen von insgesamt über 30 Millionen Kindern weltweit kommt. Sputnik fasst die interessantesten russischen Erfolgsstorys in der Branche zusammen.

      225450
    • Ctrl

      Die A-cappella-Gruppe basta hat mit Cut, Copy and Paste das Thema Büroalltag in unterhaltsamer Weise präsentiert. In heldenhafter Sangart wird hier gerade das aufgegriffen, was nicht eben heldenhaft im grauen Großraumbüro scheint.

      4412